Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Bunter Nachmittag des Heimatbundes
Kreis Peine Hohenhameln Bunter Nachmittag des Heimatbundes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 20.04.2017
Erna Reinhardt (links) und Christa Loeper diskutieren emsig über ihre gegenseitig auftretenden sprachlichen Fehler aufgrund ihrer beiderseitigen Schwerhörigkeit. Quelle: Foto: Herbert Baller
Sievershausen

Mit einem Frühlingsgedicht begrüßte er die 60 Anwesenden, um dann zur vorbereiteten Kaffeetafel zu bitten.

Nach dem gemeinsam gesungenen Lied „Alle Vögel sind schon da“ trug Karin Baller die humoristische Erzählung „O wie billig...“ von Hermann Löns vor. Im Mittelpunkt steht darin das immer wieder, auch heute noch, von der „biederen Hausfrau Döllmer“ angestrebte Verlangen, möglichst billig einzukaufen. Die damit verbundenen Dummheiten regten die Zuhörer zum Schmunzeln an. Übrigens: Bereits vor 115 Jahren warteten die damaligen Leser der Hannoverschen Allgemeinen jeden Samstag auf diesen humoristischen und mit Wahrheit verbundenen Beitrag des Autors.

Nach dem gemeinsamen Lied „Geh aus mein Herz ….“ erfreuten Erna Reinhardt und Christa Loeper mit einem Sketch als schwerhörige ältere Damen. „Eine Ziege im Kleiderschrank mit elf Beinen und einem goldenen K(n)opf“ amüsierten die Besucher. Fazit des Publikums: Das fortschreitende Alter bringt auch so manchen unfreiwilligen Scherz zustande.

Der als „Überraschungsgast“ Angekündigte war dann Bernd Stockleben. Überraschend war nicht seine Anwesenheit, er sorgt schon seit vielen Veranstaltungen für den guten Ton, überraschend war vielmehr seine für dieses Mal extra vorbereitete Musikeinlage mit seinem Bangio. Alte Schlager wie zum Beispiel „Du hast Glück bei den Frauen bellami“ oder „Ich hab das Fräulein baden sehn“ brachten die Gesellschaft richtig in Schwung. Eine gewollt missverständliche Diskussion lieferten sich Veronika und Bernd Schröder als Hermann und Hermine über die Maßeinheiten Zentimeter und Fuß.

Hohenhameln Vier Künstler bei Offener Pforte - Bilder und Skulpturen auf dem Kunsthof Mehrum

Trotz launischem Aprilwetter nutzten viele Kunst- und Garteninteressierte die Gelegenheit, an den Ostertagen etwas frische Luft auf dem Kunsthof Mehrum zu schnappen. Das lohnte sich, denn Schirin Fatemi als Kuratorin und Pieper Schiefer als Organisator hatten vier Künstler eingeladen, die unter dem Motto „Refugien“ ihre Werke zeigten.

19.04.2017

Bei Hofschwicheldt kam es gestern um 8.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall: Ein Sattelzug geriet in den Straßengraben und kippte dort um.

19.04.2017

Drei verletzte Personen mussten nach einem Schornsteinbrand in einem Mehrumer Haus am Karfreitag ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise entstand am Gebäude kein Schaden, weshalb die Polizei schnell abrücken konnte.

17.04.2017