Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Bundesverdienstorden für Günther Becker: Verdienste in der Feuerwehr
Kreis Peine Hohenhameln Bundesverdienstorden für Günther Becker: Verdienste in der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.06.2018
Nach der Verleihung der Verdienstmedaille: Landrat Franz Einhaus (v.l.), Günther Becker und dessen Frau Gudrun. Quelle: Kerstin Wosnitza
Hohenhameln

Die Auszeichnung erhielt er für sein mehr als vier Jahrzehnte andauerndes weit über das erwartbare Maß hinausgehende Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr.

Die Auszeichnung verleiht der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, in dessen Namen der Peiner Landrat Franz Einhaus sie überreichte. Einhaus skizzierte in seiner Rede Beckers Werdegang in der Feuerwehr. 1975 trat er der Wehr in Clauen bei.

Ab 1980 hat Becker eine Vielzahl von Sonderaufgaben übernommen. Er war Sicherheitsbeauftragter in der Gemeinde Hohenhameln, Kreisausbilder für Gefahrgut und stellvertretender Gemeindebrandmeister, bevor er 2001 die Aufgabe des Hohenhamelner Gemeindebrandmeisters übernahm, die er wahrgenommen hat, bis er 2016 aus Altersgründen ausschied.

In diese Zeit fielen unter anderem die Gründung der Jugendfeuerwehren Stedum und Soßmar sowie die Kinderfeuerwehr Mehrum, aber auch die Umstellung auf Digitalfunk. „Mit großer Überzeugungskraft und diplomatischem Geschick, haben Sie es verstanden, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und Feuerwehrkameraden in schwierigen und zum Teil durchaus strittigen Situationen zum gemeinsamen konstruktiven Handeln zu vereinen“, lobte der Landrat.

Darüber hinaus ist Becker seit 2014 im Vorstand der Generationenhilfe tätig und übt die Geschäftsführung aus. „Gemeinsam mit den übrigen Vorstands- und Teammitgliedern ist es Ihnen gelungen, ein erfolgreiches soziales Netzwerk aufzubauen“, fasste Einhaus zusammen und blickte auch auf die Menschen in Beckers nächster Umgebung, die nicht selten zurückstecken mussten.

Becker selbst kritisierte die Entwicklung, dass auf ehrenamtlich tätige Menschen immer größere bürokratische Herausforderungen zukämen, die ein solches Engagement immer unattraktiver machen. Als aktuelles Beispiel nannte er die neue Datenschutz-Grundverordnung, nach seiner Einschätzung „ein Bürokratiemonster“, das Vereinen wie der Generationenhilfe das Leben sehr schwer mache.

Von Kerstin Wosnitza

Ihre zwölfte mehrtägige Ausfahrt unternahmen jetzt dreizehn Treckerfreunde aus Harber. Das Ziel: der mittleren Harz. Es fiel kein einziger Regentropfen, was für sehr gute Stimmung sorgte – nur kleinere technische Probleme sorgten für Herausforderungen.

26.06.2018

Die Biogasanlage in Mehrum wird erweitert. Unter anderem wird ein neues Substratlager gebaut. „Die Anlage wird damit gestärkt“, sagt Betriebsleiter Jens Reimann. Das neue Substratlager hat ein Fassungsvermögen von 8000 Kubikmetern. Zum Vergleich: Die vier bestehenden Lager fassen zwischen 4000 und 5000 Kubikmetern.

26.06.2018

Vielseitige und sehr interessante Informationen rund um die Sicherheit im Straßenverkehr bekamen die zahlreichen Besucher des großen Verkehrssicherheitstages, den die Brandschutzerziehung der Gemeinde-Feuerwehr Hohenhameln organisiert hatte.

25.06.2018