Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Bürgermeisterwahl 2014: FDP unterstützt Amtsinhaber Lutz Erwig
Kreis Peine Hohenhameln Bürgermeisterwahl 2014: FDP unterstützt Amtsinhaber Lutz Erwig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.12.2013
Die FDP schaut auf „die Person und seine Arbeit, nicht aufs Parteibuch“ - und unterstützt deshalb bei der Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr Amtsinhaber Lutz Erwig von der SPD. Quelle: js
Anzeige

„Partei- und Blockdenken sind mir ein Graus“, sagt Cavalli. Er schaue lieber auf die Person und deren Arbeit, anstatt auf das Parteibuch zu achten. Unterstützung für den Vorstoß erhält Cavalli auch von Heinz Langeheine, der jahrelang für die FDP in Gemeinde- und Ortsrat Hohenhameln saß.

Gerade auf kommunaler Ebene sei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig. „Und da hat Lutz Erwig bei mir in den letzten Jahren kräftig Punkte gesammelt.“ Zwar seien der Amtsinhaber und der FDP-Politiker natürlich nicht immer einer Meinung, die grundsätzliche Linie für die Gemeinde stimme aber überein.

„Besonders unser Weg der Haushaltkonsolidierung ist mir wichtig und dem ausgewiesenen Verwaltungsfachmann Lutz Erwig auch“, sagt der FDP-Politiker. Investitionen seien an gewissen Stellen wichtig - nicht aber zu Lasten, sondern für die nächste Generation.

Erwig sei ein Politiker, der „die Verwaltung erstklassig aufgestellt hat und im Rat die Arbeit der Ratsmitglieder und Fraktionen fair unterstützt.“ Auch beim Brandschaden in Equord sei er vom ersten Tag an für die Bürger vor Ort gewesen - „und hat das, was wir als Gemeinde und Verwaltung machen konnten und durften, auf den Weg gebracht“, sagt Cavalli. Fehler seien gemacht worden, aber nicht vor Ort, sondern in anderen Behörden. Cavalli sagt: „Ich werde Lutz Erwig wählen!“

Das gefällt natürlich auch dem amtierenden Bürgermeister Erwig: „Ich freue mich, dass die FDP mich unterstützt und mein bisheriges Wirken für die Gemeinde so positiv beurteilt.“ Das sei auch für die Einwohner Hohenhamelns positiv, sagt Erwig. Denn: „Nur mit der gemeinsamen Arbeit über die Parteigrenzen hinweg werden wir auch zukünftig die Interessen und das Wohl der Gemeinde Hohenhameln festigen und ausbauen können.“

js

Anzeige