Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Bürgerfrühstück mitten auf der gesperrten B 65
Kreis Peine Hohenhameln Bürgerfrühstück mitten auf der gesperrten B 65
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 27.07.2014
Die B 65 durch Mehrum ist derzeit wegen der Sanierung gesperrt. Kurz vor der Freigabe der Straße für den Verkehr feierten die Mehrumer die neue Straße mit einem Bürgerfrühstück direkt auf der Fahrbahn. Quelle: taw

Obwohl - und mit Sicherheit auch weil - das letzte Teilstück noch nicht vollends fertig gestellt und somit die Vollsperrung noch nicht aufgehoben wurde, ließen sich Ortsbürgermeister Jens Böker und die anderen Ortsratmitglieder etwas Besonderes einfallen. Die Eröffnung fand in Form eines Bürgerfrühstücks mitten auf der Ortsdurchfahrt, der B 65, in Höhe des Ehrenmals direkt in der Kurve an der Kirche statt.

Unter Pavillons war eine lange Tafel aufgebaut worden, Tische konnten im Vorfeld reserviert werden. „Für das Essen sowie die Dekoration der Tische und Geschirr ist aber jeder selbst zuständig“, erklärte Böker den Ablauf.

Angesichts der hohen Temperaturen war das auch eine goldrichtige Entscheidung, denn die Lebensmittel konnten bis kurz vor Beginn des Essens in Kühlboxen bleiben.

Was dann hervorgeholt wurde, konnte sich sehen lassen. Wurst, Käse, geschnittenes Obst und viele andere Leckereien ließen das Bürgerfrühstück zum Erfolg werden. Die Brötchen lieferte Mehrums Bäcker Jens Klöpper, dem der Ortsbürgermeister in seiner Begrüßung besonders dankte. „Unser Bäcker hört aus gesundheitlichen Gründen auf. Aus diesem Grund möchte ich im Namen des Ortsrates heute danke sagen. Nicht nur für die Brötchen, sondern auch für die große Unterstützung, die uns von Jens Klöpper immer wieder entgegengebracht wurde.“

Eröffnet wurde das Bürgerfrühstück durch einen Freiluftgottesdienst, bei dem auch der Posaunenchor Mehrum mitwirkte. Etwas erhöht im Schatten der großen Bäume, die vor der Kirche wachsen, war ein Altar aufgebaut worden. Von dort bot sich ein schöner Anblick auf die bereits auf ihren Frühstücksplätzen sitzenden Gemeindemitglieder. Böker dazu schmunzelnd: „Dieser Anblick ist einmalig und es wird ihn wahrscheinlich nicht wieder geben, denn schließlich ist keine weitere Sperrung in Aussicht.“

taw