Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bücherei droht die Schließung

Bierbergen Bücherei droht die Schließung

Früher standen die Kinder dort Schlange – inzwischen ist die Dorfbücherei in Bierbergen verwaist. Woran das liegt, will Ortsbürgermeister Jürgen Pagel mit einer Umfrage herausfinden.

Voriger Artikel
Von Feuerwehrhaus, Finanzen und Flurbereinigung
Nächster Artikel
Kaputte Kirchenglocke geht auf Reisen

Allein mit 2000 Büchern: Katarina Wilms in der Dorfbibliothek in Bierbergen.

Quelle: sur

Bierbergen. Am vergangenen Mittwoch hatte Katarina Wilms einen einzigen Besucher in zweieinhalb Stunden. In der Bücherei im Mehrzweckgebäude in Bierbergen geht das schon seit Wochen so, Wilms und ihre Kollegin Sabrina Futterer führen längst eine Strichliste. Wenn sich nichts ändert, wird die Bücherei wohl im nächsten Jahr geschlossen.

Nach der offiziellen Statistik der Gemeinde sind im Jahr 2009 rund 1500 Bücher in Bierbergen ausgeliehen worden, vier Jahre zuvor waren es noch doppelt so viele. Inzwischen dürfte die Zahl weiter gesunken sein. „Früher war das hier der Dorfmittelpunkt für die Kinder, die haben sich die Klinke in die Hand gegeben“, sagt Ortsbürgermeister Jürgen Pagel (SPD). Dann wurde die Öffnungszeit von Donnerstag auf Mittwoch verlegt, es gab mehrere Personalwechsel – und die Besucher blieben weg.

Erklären kann sich Pagel den drastischen Besucherrückgang nicht, aber er tut ihm weh. „Mir ist die Bildung und Unterhaltung unserer Kinder wichtig“, sagt er. „Deshalb habe ich mich auch immer für den Erhalt der Bücherei eingesetzt.“ Wenn es allerdings keine Nutzer mehr gebe, sei die Schließung unvermeidlich. Immerhin gibt die Gemeinde pro Jahr mehr als 5000 Euro für das Personal und für neue Bücher aus.

Einen letzten Versuch will Pagel aber noch starten: In den nächsten Tagen verteilt er Fragebögen im Dorf. Die Bierberger sollen sich dazu äußern, warum sie ihre Bibliothek nicht mehr nutzen. „Vielleicht erfahren wir dann auch, was man besser machen kann“, hofft Pagel. Laut Wilms wäre es sogar denkbar, die Bücherei zu renovieren – „aber nur, wenn dann auch die Nutzer wiederkommen.“

sur

Die Bücherei im Mehrzweckgebäude hat mittwochs von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr