Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Beim Kulturcafé führten Flüchtlinge Tänze vor
Kreis Peine Hohenhameln Beim Kulturcafé führten Flüchtlinge Tänze vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.04.2016
Neben netten Gesprächen ging es beim Kulturcafé um Tänze verschiedener Kulturen. Quelle: aeh
Anzeige

Weitere Projekte sind unter anderem die Fahrradwerkstatt, Patenschaften und der kleine Laden in Clauen.

Das vierte Kulturcafé des Vereins „Flüchtlingshilfe Hohenhameln“ fand nun mit über 50 Gästen im Gemeindehaus der katholischen Kirche in Hohenhameln statt. Es waren zahlreich Gäste aller Kulturen erschienen, um sich kennenzulernen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Neben Kaffee, Kuchen, gemeinschaftlichen Spielen und netten multikulturellen Gesprächen standen dieses Mal vor allem Tänze verschiedener Kulturen im Mittelpunkt.

Mit Begeisterung präsentierten einige Gäste typische Tänze aus ihrem Herkunftsland. So wurde erst ein französischer Tanz zum Lied „Sur le pont d‘Avignon“ dargeboten und anschließend beim kurdischen Tanz von zwei Syrern, denen sich schließlich immer mehr Leute anschlossen, kräftig mitgeklatscht und mitgesungen. Abschließend standen große und kleine Besucher gemeinsam an den Tischen und tanzten Bingo, bevor sich alle wieder den Spielen und Gesprächen widmeten und den Tag gemütlich ausklingen ließen.

Auch ein Termin für das nächste Kulturcafé steht schon fest: „Am Sonntag, 1. Mai, wird es auf dem Rathausplatz stattfinden, nähere Informationen dazu werden folgen“, erklärte Monika Pilarski, die zweite Vorsitzende des Vereins ist und über den hohen Zuspruch der Flüchtlinge und dem der anderen Gäste begeistert ist.

aeh

Hohenhameln. Die Theater- und Konzertfahrten des Hohenhamelner Kulturvereins unter der Leitung von Helmut Lange sind sehr beliebt. Über Karfreitag ging es - bereits zum fünften Mal - für vier Tage nach London. Im Mittelpunkt stand ein Besuch von Georg Friedrich Händels Oratorium „Messias“ in der Royal Albert Hall.

02.04.2016

Bierbergen. Als die Bierberger Eltern ihre Kinder in der jüngeren Vergangenheit zum Kindergarten in ihrer Ortschaft brachten, wurde ihnen dort immer wieder mitgeteilt, dass zurzeit nicht genügend Betreuungskräfte für die angemeldete Kinderzahl zur Verfügung stünden - eine Situation, die es vor einigen Jahren schon einmal gab.

29.03.2016

Hohenhameln. Schwere Verletzungen hat sich ein 20-Jähriger aus Hohenhameln am Morgen des Ostersonntag auf der Bundesstraße 494 zugezogen als er mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Straßenbaum prallte. Eine Ersthelferin hatte den Fahrer aus dem völlig zerstörten Golf befreit. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Promillewert von 1,04.

28.03.2016
Anzeige