Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Auto wurde angezündet

Clauen Auto wurde angezündet

Bei dem Auto-Brand in Clauen Ende Januar geht die Peiner Polizei inzwischen von Brandstiftung aus. „Die Batterie war zwar noch im Auto, aber sie war vollständig entladen“, begründet Polizeisprecher Stefan Rinke. Von allein kann der Brand also nicht entstanden sein.

Voriger Artikel
Zuckerfabrik: Gewerkschaft will mehr Lohn
Nächster Artikel
Im Kindergarten müssen die Männer an den Herd

Völlig zerstört: Der ausgebrannte Renault.

Quelle: sur

„Wir haben Proben an das Landeskriminalamt geschickt“, sagt Rinke weiter. „Dort wird geprüft, ob Brandbeschleuniger in irgendeiner Form im Einsatz war.“ Die Untersuchung könne allerdings einige Monate dauern. Sobald sie abgeschlossen ist, will die Polizei den Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben. Einen Tatverdächtigen gibt es laut Rinke noch nicht.

Der alte Renault-Lieferwagen, der auf dem Hof eines Autohändlers in Clauen stand, war am späten Abend des 26. Januar vollständig ausgebrannt. Rund 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um ihn zu löschen.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
2cb2a8f2-fa9c-11e7-8cfd-2dcc7707deae
Modellbahn- und Spielzeugbörse im Peiner Forum

Am Sonntag findet eine große Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse statt. Mehrere tausend Loks und mehr als 10 000 Modellautos werden zum Kauf und Tausch angeboten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr