Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Auto brannte vor der Haustür
Kreis Peine Hohenhameln Auto brannte vor der Haustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 05.07.2017
Als die Feuerwehr eintraf, war der Brand bereits gelöscht.  Quelle: privat
Anzeige
Sossmar

 Zu einem Auto-Brand wurde die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hohenhameln am Mittwoch um 12 Uhr in die Kreuzstraße in Soßmar gerufen. „Beim Eintreffen am Einsatzort war der brennende VW Polo bereits gelöscht“, sagt Werner Zimmer von der Freiwilligen Feuerwehr Hohenhameln.

Die Halterin des Fahrzeuges berichtete, dass Flammen aus dem Kühlergrill und den Lüftungsschlitzen geschlagen seien. Aus dem angrenzenden Wohnhaus habe sie einen Pulverlöscher geholt. Gemeinsam mit ihrer Mutter konnten sie dann mittels des Feuerlöschers den Brand schnell unter Kontrolle bringen. „Eine von Einsatzleiter Frank Meißner veranlasste Messung der Temperatur im Motorraum des Fahrzeugs ergab 70 Grad“, erklärt Zimmer. Zur Sicherheit kühlten die Einsatzkräfte den Motorraum noch mit Hilfe einer Kübelspritze ab. Nach 20 Minuten konnten die Ortswehren aus Soßmar (sechs Einsatzkräfte) und Hohenhameln (sechs Einsatzkräfte) den Einsatz beenden. Vor Ort waren zudem die Polizei und ein Rettungswagen.
 

Von Tobias Mull

Hohenhameln Nach Einbruch in Hohenhameln - Diebesbande wurde verurteilt

Drei Männer (47, 41 und 23 Jahre) und eine Frau (44 Jahre) mussten sich vor dem Landgericht Hildesheim verantworten. Vorgeworfen wurde ihnen, unter anderem in Hohenhameln Einbruchdiebstähle verübt zu haben. Die Männer wurden wegen schweren Bandendiebstahls verurteilt. Die wegen Beihilfe angeklagte Frau wurde freigesprochen.

04.07.2017

22 Jahre lang war Helmut Lange aus Hohenhameln bereits Landeschorleiter, nun wurde er in das Amt des Landesehrenchorleiters gewählt.

02.07.2017

Beim Thema Integrierte Gesamtschule (IGS) sind sich nach wie vor nicht alle Seiten einig: Nachdem im Peiner Kreistag die Errichtung einer IGS beschlossen wurde, sollte eine vorherige Elternbefragung positiv verlaufen, kritisierte Roland Mainka vom Kreiselternrat die Entscheidung (PAZ berichtete). Nun meldet sich Bastian Artelt, Vertreter der Elternschaft der Realschule Hohenhameln, zu Wort: Eine IGS am Standort Hohenhameln sei zu befürworten.

01.07.2017
Anzeige