Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Auszubildende Johanna Kinast ist Landesmeisterin im Wettmelken

Bierbergen Auszubildende Johanna Kinast ist Landesmeisterin im Wettmelken

Bierbergen. Wer im Supermarkt eine Milchtüte aus dem Kühlregal nimmt, vermutet kaum welch Wissenschaft und Technik sich dahinter verbirgt. Johanna Kinast aus Bierbergen hingegen ist eine Expertin in Sachen Melken - die 20-Jährige ist Landesmeisterin im Wettmelken und wird nächste Woche zur Deutschen Meisterschaft fahren.

Voriger Artikel
Ein Löschwagen fährt sich anders als ein Auto?
Nächster Artikel
Hohenhamelner in der Royal Albert Hall

„Kühe sind faszinierende Tiere“: Johanna Kinast im Stall ihres Ausbildungsbetriebes Decker in Bierbergen.

Quelle: ju

Milchzelltest, Euter-Hygiene, Melktechnik - für die zwölf besten Melker Niedersachsens galt es beim Landesentscheid in Süstedt bei Bruchhausen-Vilsen ein breites Wissen parat zu haben. „Ich musste mich gut vorbereiten“, sagt Kinast, die derzeit auf dem Hof Ludwig Decker eine Ausbildung zur Landwirtin macht. „Vor allem der 46-seitige Fragenkatalog für den Theorieteil war hart.“

Insgesamt 20 Fragen aus Themengebieten wie Agrarwirtschaft, Rinderzucht, Milchinhaltsstoffe, Gesundheitspflege oder Tierschutz galt es im Wettbewerb zu beantworten. Anschließend ging es ans Melken. „Jeder musste fünf Kühe in einem Melkkarussell melken“, erklärt Kinast. Zwei Richter beobachteten die Teilnehmer beim Melken sowie beim Eutergesundheitstest.

„Sie achten unter anderem darauf, wie sich der Melker in seiner Gesamtheit gibt, wie er sich dem Tier gegenüber verhält, ob er alles kontrolliert, die Kuh schön ausmelkt und ob er auf die Hygiene achtet“, schildert Kinast. Mit ihrer ruhigen und zugleich professionellen Art konnte sich die 20-Jährige aus Bad Münder dabei klar durchsetzen.

Als Gewinn erhält sie nun einen Lehrgang in Osnabrück, in welchem sie auf den Bundesentscheid vorbereitet wird. „Ich werde hier in Bierbergen großartig unterstützt“, sagt Kinast. „Nicht jeder Betrieb nimmt so viele Fehlzeiten in Kauf.“

Ihr Chef Ludwig Decker hat der 20-Jährigen, die im Sommer ihre Ausbildung abschließt, zu Weihnachten sogar ein Rhetorik-Seminar geschenkt. Das hilft ihr sehr, denn beim Bundeswettbewerb muss Kinast nicht nur in Theorie und Praxis überzeugen, sondern auch mit einem Vortrag über die Milchwirtschaft in Niedersachsen. Und die kennt Kinast, die nach der Ausbildung studieren und ihren Master in Milchwirtschaft machen will, auch vom elterlichen Betrieb in Bad Münder gut. Dort hat die ältere Schwester zweier Brüder auch ihre Liebe zu den Kühen entwickelt. „Ich finde, das sind faszinierende Tiere“, sagt Kinast und lacht. „Ich könnte mich den ganzen Tag in einen Kuhstall stellen.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr