Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Apothekerin unterstützt die Kirchenstiftung
Kreis Peine Hohenhameln Apothekerin unterstützt die Kirchenstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 26.06.2012
Von Susann Reichert
Apothekerin Susanne Tremel (3. v. l.) unterstützt mit dem Verkauf von Brustkaramellen die Kirchenstiftung. Darüber freuen sich (von links) Silke Kortemme, Uta Hilker, Jutta Müller, Monika Schweda und Hans Langeheine. Quelle: rb
Anzeige

Für jede Dose Brustkaramellen, die sie verkauft, will Tremel 50 Cent an die Kirchenstiftung spenden. Die Bonbons mit Honig und Süßholzsaft sollen bei Husten und Heiserkeit wohltuend wirken.

Ein Physiotherapeut und ein Bäcker aus Hohenhameln unterstützen die Stiftung bereits auf ähnliche Weise (PAZ berichtete), hinzu kommen viele private Geldgeber. „Der Kontostand der Stiftung hat inzwischen 140000 Euro überschritten“, sagt die Presse-Beauftragte Uta Hilker.

Sie freut sich sehr darüber, wie viele Hohenhamelner inzwischen die Stiftung unterstützen - nicht nur finanziell, sondern auch durch Mithilfe bei Aktionen. „Wir haben das gerade beim Sommernachtsbüfett wieder erfahren: Der Koch arbeitet unentgeltlich für uns, Frauen aus Hohenhameln helfen ihm, das Seniorenzentrum stellt seine Küche zur Verfügung und der Bäcker seine Backstube“, erzählt Hilker. „Das alles sind Dinge, die nicht selbstverständlich sind, aber deutlich machen, dass die langfristigen Ziele der Stiftung allen am Herzen liegen.“

Langfristiges Ziel ist es, die Gemeinde unabhängig zu machen von den sinkenden Kirchensteuer-Einnahmen. Mit den Zinsen aus dem Stiftungs-Vermögen könnte eines Tages sogar das Gehalt eines Pastors bezahlt werden.

sur

Anzeige