Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Amerikanerin auf Spurensuche
Kreis Peine Hohenhameln Amerikanerin auf Spurensuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 02.06.2017
V. l.: vor dem Haus des Urgroßvaters: Bastian Borgelt, Sandra Twigger (Dolmetscherin), Ginger Simek, Oliver Dierschke, Karen Yockey O`Quin und Otto Köhler. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Stedum-Bekum

Eine besondere Besucherin erschien kürzlich in der Ortschaft Stedum-Bekum: Die US-Amerikanerin Karen Yockey O`Quin aus Pike County im amerikanischen Bundesstaat Illinois war gemeinsam mit ihrer Freundin Ginger Simek angereist. Sie befand sich auf Spurensuche: Ihr Urgroßvater Johann Bernhard Heinrich Thiele, der Sohn des damaligen Schullehrers Thiele in Bekum, wanderte im Jahre 1866 von Bekum über Bremerhaven nach Nordamerika aus.

Familienforscher aus Amerika stellten über die Auswanderungsbehörde Kontakt zum Vorsitzenden des Heimatvereins Otto Köhler her, der der Amerikanerin diesen Besuch in Stedum-Bekum ermöglichen konnte. Gemeinsam mit Ortsheimatpfleger Bastian Borgelt, Gerhard Bollmann und Ortsbürgermeister Oliver Dierschke wurde die Familiengeschichte der Lehrerfamilie Thiele rekonstruiert. Schnell war auch das ehemalige Wohnhaus des Urgroßvaters, das damals auch gleichzeitig als Schule diente, gefunden. Das Gebäude ist auch heute noch erhalten. In der Inschrift des Balkens ist namentlich der Schullehrer Bernhard Heinrich Thiele aufgeführt, der dieses Haus im Jahre 1816 erbaute.

Nach einem Rundgang durch die Ortschaft folgte noch ein Besuch in der evangelischen St.-Laurentius-Kirche in Hohenhameln. Hier fanden sich in den Kirchenbüchern weitere Hinweise auf die Vorfahren von O`Quin. Es ist nachzulesen, dass ihr Urgroßvater 1848 in dieser Kirche getauft und 1863 auch konfirmiert wurde. Das war der letzte kirchliche Eintrag vor seiner Auswanderung.

Erfreut über den herzlichen Empfang und glücklich, den Heimatort mit dem Wohnhaus der Vorfahren sehen zu können, fuhr O`Quin zurück zu den Mitreisenden der amerikanischen Reisegruppe.

Von Kerstin Wosnitza

Auf der diesjährigen Sievershäuser Dorffehde „Norddorf gegen Süddorf“ gab es nur Sieger: Beide Dorfhälften trennten sich beim Wettstreit mit 6:6, der TSV 03 Sievershausen gewann zudem beim landesweiten Ideenwettbewerb „Klima(s)check“ 10 000 Euro.

01.06.2017

Mitten in Mehrum hat ein Getränkelaster auf der viel befahrenen Bundesstraße 65 einen großen Teil seiner Ladung verloren. Rund drei Stunden dauerte es, die Fahrbahn von den Glasscherben zu befreien.

31.05.2017

Dorfverschönerung, Kunst und Werbung für die Freiwillige Feuerwehr: Gleich drei Anliegen verbanden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus Mehrum. An der Triftstraße gestalteten sie ein Technikhaus der Firma htp mit schönen Graffiti aus Feuerwehr-Motiven.

30.05.2017
Anzeige