Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Ackerschau und Treckerfest: Bründeln feiert 775-jähriges Bestehen

Bründeln Ackerschau und Treckerfest: Bründeln feiert 775-jähriges Bestehen

Bründeln. Im Jahr 1237 wurde Bründeln zum ersten Mal urkundlich erwähnt - so steht es auf dem Gedenkstein im Ort. In diesem Jahr wird das Dorf also schon 775, und dieser Geburtstag soll in der zweitkleinsten Ortschaft der Gemeinde Hohenhameln ganz groß gefeiert werden.

Voriger Artikel
Landfrauen besuchten Schacht Konrad
Nächster Artikel
Grundschule soll Ganztagsschule werden

Dreschen wie in alten Zeiten: Das und vieles mehr gibt es im August beim großen Fest im kleinen Bründeln zu sehen.

Quelle: oh

Die Bründelner planen für Ende August eine Sause, die gleich zwei Tage dauern soll.

Für Sonnabend, 25. August, ist eine große Trecker- und Geräteschau geplant. Mit dabei sind etliche Vereine aus der Umgebung, die schätzungsweise 60 alte Trecker und historische Gerätschaften aus der Landwirtschaft mit nach Bründeln bringen. Los geht es um 10 Uhr, den ganzen Tag lang gibt es Vorführungen zu sehen - unter anderem wird mit einem alten Mähdrescher Korn geerntet, und auch historisches Dreschen und Pflügen wird gezeigt. Für Kinder werden Rundfahren mit dem Traktor angeboten.

Ab 15 Uhr gibt es Musik im Festzelt, ab 20 Uhr tritt dort die Band „Dick und Durstig“ auf und sorgt für gute Stimmung, Gaudi und Tanz. Karten für den Auftritt gibt es schon jetzt im Vorverkauf für 5 Euro, an der Abendkasse kosten die Tickets 6 Euro.

Am Sonntag, 26. August, beginnt das Fest mit einem ökumenischen Feldgottesdienst, danach findet ein Festkommers für geladene Gäste statt. Karten für das anschließende Festessen sind für 10 Euro erhältlich. Auch am Sonntag werden wieder historische Geräte ausgestellt sowie Traktor-Rundfahrten für Kinder angeboten.

Um 15 Uhr beginnt der Festumzug mit vielen alten Treckern, anschließend wird im Festzelt gefeiert - für Musik sorgt dann die Big Band aus Dingelbe. sur

Karten für den Auftritt von „Dick und Durstig“ und für das Festessen gibt es bei Ortsvorsteher Uwe Semper, Telefon 05128/ 1259, und allen anderen Mitgliedern des Festkomitees. Für das Dorffest und die Ackerschau am Sonnabend zahlen Besucher ab 14 Jahren 2 Euro „Dorfzoll“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr