Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Abenteuer mit dem Asien-Express

Hohenhameln Abenteuer mit dem Asien-Express

Mit der Bahn durch Vietnam, Kambodscha, Thailand, Malaysia und Singapur – das gibt’s nicht? Gibt’s doch: Helmut Lange aus Hohenhameln startet mit Henning Aselmann, Jan-Hermann Engelke und Joachim Lüdeck zu dieser Abenteuer-Tour auf der Schiene.

Voriger Artikel
Auf Dieselrössern durch den Deister
Nächster Artikel
„Kauf hier“ rockt den Pfannteich

Mit der Bahn quer durch die Welt: Helmut Lange, Henning Aselmann, Jan-Hermann Engelke und Jochen Lüdeck auf der Lok des mexikanischen Tequila-Express bei ihrer Tour 2008 von Louisiana nach Feuerland.

Quelle: privat

Hohenhameln . Russland, die Mongolei, China, Indien und Nepal haben sie schon mit den Traumzügen der Welt durchquert, zum vierten Mal geht es für Helmut Lange aus Hohenhameln und seine Freunde per Zug durch Asien – dieses Mal von Hanoi nach Singapur. „Eines müssen wir auf jeden Fall einhalten“, sagte Lange im PAZ-Gespräch, „und das ist auch für unsere neunte Weltreise eine Vorbereitungszeit von mindestens 18 Monaten. Denn die jeweilige Vorfreude auf die nächste große Unternehmung gehört entschieden zur eigentlichen Reise dazu.

Der Koordinator des Hohenhamelner „Train-Buff-Quartetts“ – diese Titulierung als „Bahn-Verrückte“, erhielten sie schon 1992 vom australischen Verkehrsminister – grinst verschmitzt bei diesen Worten, hat sich das Team doch längst auf das nächste Ziel und seine Umsetzungsstrategie festgelegt.

Henning Aselmann, Jan-Hermann Engelke, Joachim Lüdeck und Helmut Lange wollen im März/April 2011 zum vierten Mal nach Asien aufbrechen. Zu einer ersten Vorbesprechung über Zeit, Ziele und Reisemöglichkeiten trafen sich die Vier jetzt mit der Chefin des TUI-ReiseCenters in Hohenhameln, Karen Langeloh-Bengsch: „Hier sind wir in guten Händen.“ Langeloh-Bengsch ist begeistert: „Das sind genau meine Urlaubsländer, die ich auch privat sehr liebe und immer wieder besuche“, sagte sie, „wenn alles klappt, haben die Vier bei ihrer Ankunft in Bangkok vielleicht sogar eine deutschsprachige Reiseleitung zur Verfügung... .“

Wenn in etwa drei Monaten der Terminplan 2011 für den „Eastern- & Oriental-Express“ veröffentlicht wird, wollen die Vier vorbereitet sein und schnell agieren; denn lediglich 136 Passagiere kann dieser luxuriöse Traumzug, der monatlich nur ein- bis zweimal zwischen Bangkok und Singapur verkehrt, aufnehmen; um ihn wird sich der übrige Reiseplan herumranken.

Aber gleich einen zweiten Bahn-Höhepunkt hat sich das Quartett noch vorgenommen, nämlich den täglich verkehrenden „Wiedervereinigungszug“ in Vietnam, der Hanoi und HoChiMinCity, das ehemalige Saigon, miteinander verbindet. „Hier müssen Sie ebenfalls sehr rechtzeitig buchen“, mahnte Langeloh-Bengsch, „dieser Zug führt nur einen einzigen klimatisierten Wagen mit sich.“

Alle Details der Weltreise außerhalb der beiden großen Züge will das Quartett in seinen zahlreichen Treffs erst ab Januar 2010 festlegen. Für den interkontinentalen Tour-Umriss haben sich die Vier bereits für Vietnam-Airlines entschieden: „Diese Fluggesellschaft rangiert in allen Sicherheits- und Service-Belangen immer unter den Top 20 in der Welt und bietet zudem äußerst preiswerte Anschlussflüge zu den Nachbarländern“, sagte Lange. Dadurch hat sich als Route „eine reisende Acht“ im Südosten Asiens ergeben, mit der die Länder Vietnam, Kambodscha mit Angkor Wat, der größten Tempelanlage der Welt, Thailand, Malaysia sowie Singapur besucht werden.

de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr