Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Zugfahrt mit Pauken und Trompeten
Kreis Peine Edemissen Zugfahrt mit Pauken und Trompeten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 12.10.2018
Die WEP-AG setzt sich für weniger Pendlerverkehr ein. Quelle: privat
Wehnsen/Eickenrode/Plockhorst

Die WEP-AG setzt sich für die Verringerung des Pendelverkehrs zu Bahnhöfen ein, will einheitliche Ticketpreise im Großraum Braunschweig und wünscht sich Radwege von Ohof nach Plockhorst und von Wehnsen nach Dedenhausen. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, ist am 20. Oktober um 10 Uhr ein Treffen mit Kundgebung am Bahnhof Meinersen/Ohof geplant. Die Aktion wird auch musikalisch unterstützt werden.

Es werden Fahrkarten für Fünfergruppen im Gegenwert von 3,38 Euro pro Person für die Hin- und Rückfahrt ausgegeben. Eine Spende für die Arbeit der WEP AG wird gern gesehen.

Würstchen an der Zukunftswerkstatt

Um 10.42 Uhr geht es gemeinsam mit dem Zug nach Dedenhausen . Vom Bahnhof aus geht es dann durch den Ort zur alten Molkerei , wo an der Zukunftswerkstatt Dedenhausen Bratwürste und Getränken warten.

Hier ist Gelegenheit für eine persönliche Stellungnahme der Teilnehmer zu den Zielen. Die Rückfahrt kann individuell in Kleingruppen um 12.11 Uhr, 13.11 Uhr oder 14.11 Uhr mit dem Zug angetreten werden.

Zur besseren Planung bittet die WEP AG um Anmeldung unter 0160-2753846 oder w.e.p.ag@web.de.

Von Redaktion

Angesichts schrumpfender Personaldecken, teurer Fahrzeuge und Gerätehäusern, die nicht mehr den Vorschriften und Bedürfnissen entsprechen, wird vielerorts die Zusammenlegung von freiwilligen Feuerwehren diskutiert. Wie sieht die Lage in der Gemeinde Edemissen aus? Die PAZ sprach mit Bürgermeister Frank Bertram.

15.10.2018

Über eine Spende in Höhe von 555 Euro durfte sich jetzt der Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe Peine-Burgdorf freuen. Mit dem Geld soll ein Projekt für verhaltensauffällige Teilnehmer oder für Teilnehmer mit einer Autismusspektrumsstörung anbieten

11.10.2018

Der Edeka-Dorfladen in Wipshausen schließt zum 30. November dieses Jahres. Dann gibt es im Ort keinen Nahversorger mehr. Die Edemisser Verwaltung ist bemüht, einen neuen Marktbetreiber zu gewinnen.

11.10.2018