Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen „Wohlfühlgemeinde wird zum Hühnerklo“
Kreis Peine Edemissen „Wohlfühlgemeinde wird zum Hühnerklo“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 17.03.2010
In der Gemeinde Edemissen gibt es besonders viele schöne Ecken. Bio-Landwirt Ulf Lahmann befürchtet, mit dem Bau von Hähnchenmast-Anlagen könnte das Idyll zerstört werden. Zurzeit gibt es aber noch keine Mast-Anlagen geplant. Quelle: archiv
Anzeige

Edemissen. Antrag abgelehnt: Die Gemeinde Edemissen soll Einspruch gegen den geplanten Bau des Schlachthofs bei Wietze im Landkreis Celle einlegen. Das wünschen sich der Edemisser Ratsherr Ulf Lahmann und die SPD-Fraktion. Der Bio-Bauer hat mit der Gruppe SPD/ Lahmann deshalb einen Antrag in den Gemeinderat eingebracht – kurzfristig, zu Beginn der Sitzung. Den Regeln zufolge hätte das Gremium den Antrag als dringlich betrachten müssen, damit er noch auf die Tagesordnung kommt. Doch diese Dringlichkeit sah die CDU-Mehrheit nicht.

Lahmann ist stinksauer. „Das ist undemokratisches Verhalten“, schimpft er und greift andere Ratsmitglieder vor allem aus der CDU scharf an. Ulrich Kemmer, CDU-Ratsfraktions-Chef kann die Aufregung nicht verstehen. „Wir haben doch demokratisch abgestimmt“, sagt er und fragt: „Oder ist Demokratie nur, wenn der Antrag von Herrn Lahmann diskutiert und am Ende auch angenommen wird?“
Lahmann befürchtet, die „Wohlfühlgemeinde“ Edemissen, die mit diesem Slogan für sich wirbt, könne zum „Hühnerklo Deutschlands“ werden, sollte der Schlachthof gebaut werden. Er befürchtet, dass auch in der Gemeinde Edemissen Hähnchenställe entstehen.

Der Landwirt Kemmer hat sich bei der Abstimmung enthalten und verweist darauf, dass er damit nicht als Leitwolf für die CDU-Fraktion vorangegangen ist. „Jeder hat für sich entschieden und abgestimmt. Das ist echte Demokratie.“

Reinhard Ohms, SPD-Fraktionsvorsitzender sagt: „Es hätte dem Rat gut zu Gesicht gestanden, über das Thema Hähnchenmast zu diskutieren und ein Zeichen zu setzen.“ Den Begriff „undemokratisch“ wählt er in diesem Zusammenhang aber nicht. Schließlich habe es eine Abstimmung gegeben und dabei habe die SPD mit Ulf Lahmann eine Niederlage erlitten.

Thorsten Pifan

Daniel Andres aus Oelerse ist tief betroffen: Am Donnerstagabend hat er mit seiner Familie einen toten Hund mitten auf der Landstraße 320 zwischen Abbensen und Oelerse gefunden. Die Familie war auf dem Rückweg von einem Kindergeburtstag. „Ich habe gewendet und angehalten, es sah aus, als schliefe der Hund, aber er war schon tot“, erzählt Andres.

16.03.2010

Schock im Urlaub: Bereits zum zweiten Mal haben Einbrecher das Haus von Jörn Propfen und seiner Frau heimgesucht. Am Freitagabend nutzten sie die Gelegenheit, als die beiden zu einem Kurztrip übers Wochenende verreist waren. Die schlechte Nachricht erwischte sie beim Frühstück.

15.03.2010

Lesen ist nicht nur etwas für Bücherwürmer, Lesen ist unterhaltsam, spannend und verbindend. Davon überzeugten sich zwischen 200 und 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der zweiten Edemissener Lesenacht im Schulzentrum am Mühlenberg.

15.03.2010
Anzeige