Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Tag des Rettungswesen zum DRK-Jubiläum
Kreis Peine Edemissen Tag des Rettungswesen zum DRK-Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 28.09.2018
Jubiläum beim DRK Wipshausen: Der Vorsitzende Alfred Hustedt ehrte Sigrid Grete für 50 Jahre Vorstandsarbeit. Quelle: Privat
Wipshausen

Rettungswagen, Feuerwehrfahrzeuge, Hundestaffel und Suchdrohne in Wipshausen: Mit einem großen „Tag des Rettungswesens“ hat der DRK Ortsverein sein 50-jähriges Bestehen gefeiert.

Die Idee kam gut an: „Etwa 300 bis 400 Gäste besuchten über den Tag verteilt die Veranstaltung“, berichtet Lennart Lühn im Namen der Veranstalter.

Mehrere Ehrenmitglieder

Während einer kurzen Feierstunde im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus blickte der Vorsitzende Alfred Hustedt auf 50 ereignisreiche Jahre zurück. Er nutzte die Gelegenheit, um Ehrungen durchzuführen. Dabei gab es etwas ganz Besonderes zu würdigen: Sigrid Grete ist seit 50 Jahren im Vorstand des Ortsvereins und hat damit während der gesamten Zeit des Bestehens die Geschicke mit gelenkt. Sie wurde zum Ehrenmitglied ernannt, ebenso wie Klothilde Ruddat, Marta Hinze, Irmtraud Fricke, Gitti Gutsche und Ellen Fricke.

In Wipshausen wurde zum 50-jährigen Bestehen des DRK-Ortsvereins einiges geboten.

Ortsbürgermeister Günther Meyer überbrachte die Glückwünsche des Ortsrates, Günter Krille stellvertretend die Glückwünsche der Gemeinde Edemissen. Beide hoben die Bedeutung des DRK und die Arbeit in den Ortsvereinen besonders hervor. Kreisgeschäftsführer (Peine) des DRK Ralf Niederreiter dankte dem Ortsverein für die geleistete Arbeit in 50 Jahren.

Vorführung der Feuerwehr

Beim „Tag der Rettungskräfte“ waren Polizei, Feuerwehr und natürlich das DRK vertreten. Das Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen, der Rettungshundestaffel und einer Suchdrohne vor Ort und informierte über seine Arbeit. Die Freiwillige Feuerwehr Wipshausen präsentierte zwei Einsatzfahrzeuge, die besichtigt werden konnten, und führte anschaulich vor, wie ein Auto zur Menschenrettung zerschnitten wird. Die Polizei Peine war mit einem Infostand vertreten.

Das Jugendrotkreuz aus Edemissen veranstaltete einen Luftballonwettbewerb und Kinderschminken. Zudem war eine Hüpfburg im „DRK-Design“ aufgebaut. Und wie es sich für einen solchen Tag gehört, gab es reichlich zu essen und zu trinken.

„Wir danken allen Helfern und Sponsoren, die diesen tollen Tag möglich gemacht haben. Und übrigens: Jeder ist jederzeit willkommen, aktiv im DRK Ortsverein mitzuarbeiten“, sagt Lühn abschließend.

Von Kerstin Wosnitza

Das weit über die Gemeinde- und Kreisgrenzen hinweg bekannte und beliebte Wehnser Kartoffelfest steht vor der Tür: Am kommenden Wochenende, 29. und 30. September, lädt die Wehnser landwirtschaftliche Vermarktungsgesellschaft Hoorn´s Hof jeweils von 11 bis 18 Uhr in das kleine Nordkreisdorf ein.

25.09.2018

Nicht nur die Vermissten-Suche mit tragischem Ausgang in Plockhorst (PAZ berichtete) hat die Freiwilligen Feuerwehren in Edemissen am Sonntag in Atem gehalten, in Oedesse stand zudem eine Übung an. Rund 60 Kameraden der Feuerwehren aus Oedesse, Abbensen, Eddesse und Edemissen waren daran beteiligt.

25.09.2018

Rund 100 Feuerwehrleute haben am Sonntagvormittag rund um Plockhorst eine vermisste Person gesucht. Die Person wurde nach etwa zweistündiger Suche gefunden. Trotz intensiver ärztlicher Versorgung verstarb der 79-Jährige jedoch wenig später im Klinikum Peine, teilte die Polizei am frühen Nachmittag mit.

23.09.2018