Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Wintergarten für das Golf-Clubhaus
Kreis Peine Edemissen Wintergarten für das Golf-Clubhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 23.01.2017
Golfplatz: Wo heute am Fundament gebaut wird, soll zu Saisonbeginn der neue Wintergarten stehen - wenn das Wetter mitspielt.
Anzeige
Edemissen

Bertram berichtete über Neues aus dem Gemeindeleben, neue Bau- und Gewerbegebiete, die auch in Sichtweite der Driving-Range entwickelt werden sollen und über die Schwierigkeiten, die es mit sich bringt, wenn einige Bereiche noch unter das Bergrecht fallen, wie beispielsweise in Berkhöpen.

Mit der Entwicklung des Golfplatzes zeigte er sich mehr als zufrieden. Stehen doch da, wo früher Rüben wuchsen, inzwischen 70 000 vom Golfclub neu gepflanzte Bäume und Büsche auf rund 80 Hektar Pachtland.

Präsident Wolfhard Träue zählte die Neuigkeiten auf: Das neue Caddyhaus mit den 80 Boxen sei eine gute Investition gewesen, finanziere sich der Bau durch die Vermietung der Boxen doch nahezu selbst. Am Clubhaus werde ein Wintergarten angebaut. Viel Glas und viel Licht würden hier für eine freundliche Atmosphäre sorgen, und „bei größeren Turnieren sind dann alle unter Dach und Fach“, wie Träue es ausdrückte. Mit dem Bau hab man schon begonnen. Spiele das Wetter mit, werde der Raum zu Saisonbeginn fertig sein.

„Die Bahn 17 sieht gerade verwegen aus“, sagte Platzwart Karl-Heinz Seffer, der bei der Schilderung der Umbauten an der sogenannten PAR-3-Bahn regelrecht ins Schwärmen geriet, als er die neue Teichverbindung mit Wasserfall und Bachlauf mit St. Andrews, dem „Heiligen Gral“ des Golfsports, verglich.

Bei der Einfädelung zwischen der Bahn 9 und 10 komme es immer wieder zu Unstimmigkeiten, deshalb solle in Zukunft eine Ampel die „Vorfahrt“ regeln. Zum Ende des Jahres werde der hintere Teil des Driving-Range zur Pitching-Area umgebaut, auch eine Einrichtung, die es so nur auf wenigen Golfplätzen gebe. Wettspiele für Kinder ließen sich in Zukunft leichter planen, denn es werde extra „grüne Abschläge“ für die Kleinen geben, die mit entsprechenden Bahnenlängen professionelle Turniere möglich machen.

Die Mitgliederzahl sei stabil. Der sogenannte „break even point“ für einen Club in der Größe Edemissens liege bei rund 550 Vollzahlern. Der Verein habe bei 800 Mitgliedern rund 600 Vollzahler und sei damit gesund. Aber „der Club lebt nicht vom Sport allein, auch vom sozialen Miteinander“, sagte Träue abschließend.

Deshalb wird es Ende September unter anderem ein Oktoberfest geben und am 27. Mai einen Tag der offenen Tür, bei dem jeder eingeladen ist, sich über den Sport zu informieren und auch einfach mal zu versuchen, den kleinen weißen Ball zu schlagen.

Edemissen 40 bis 50 Altreifen in Waldstück in Gemarkung Edemissen entsorgt - Illegale Müllentsorgung: Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Freitag bis Sonntagvormittag wurden in der Gemarkung Edemissen, in einem Waldstück der Forstgemeinschaft Blumenhagen, im Wald Tadensen ca. 40 - 50 Altreifen illegal entsorgt. 

23.01.2017

Die fehlende Genehmigung der Sattlerei in Klein Blumenhagen (PAZ berichtete) ist kein Einzelfall: Ralf Wachsmuth und sein Sohn Andreas haben seit sieben Jahren einen kleinen Betrieb für Metall-Oberflächenbehandlung in der Gemarkung Wipshausen - für den ebenfalls keine Genehmigung seitens des Landkreises vorliegt.

22.01.2017

Schon seit etwa einem Jahr besteht die Idee der Gemeinde Edemissen, in Oedesse am Ehrenkamp auf dem freien Grundstück an der Landesstraße 320 ein Mehrfamilienhaus zu errichten. 

20.01.2017
Anzeige