Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Windenergie-Flächen: ZGB-Pläne stoßen auf Unverständnis
Kreis Peine Edemissen Windenergie-Flächen: ZGB-Pläne stoßen auf Unverständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 08.04.2016
Bei Oelerse gibt es bereits zahlreiche Windräder. Quelle: im
Anzeige

Der Unmut in Edemissen wurde bei der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Mittwoch deutlich.

Im neuen Entwurf ist ein zusätzliches Gebiet bei Oelerse enthalten, dafür wurde eine Fläche bei Rietze herausgenommen (PAZ berichtete). Die Aussprache zu diesem Punkt war nachträglich auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses genommen worden. Die Ortsbürgermeister beider Ortschaften, Günther Krille (CDU, Rietze) und Holger Meyer (SPD, Oelerse) gehören dem Ausschuss an und verliehen ihrem Unverständnis Ausdruck.

„Für den vorausgegangen Entwurf gab es ein Abstimmungsgespräch, in dem wir die Interessen der Gemeinde Edemissen deutlich gemacht haben. Dieser neue Entwurf ignoriert dieses nun völlig“, äußerte Meyer Kritik am Vorgehen des Zweckverbandes.

Zudem wies er darauf hin, dass die Akzeptanz der Windenergieanlagen bei den Oelersern derzeit noch groß sei. Das solle man nicht aufs Spiel setzen. „Die geplante Ausweitung, die eine Umschließung von Oelerse um mehr als 120 Grad vorsieht, ist nicht mehr akzeptabel“, machte er deutlich.

„Unmut und Unverständnis gibt es auch in Rietze“, machte Krille deutlich. Dort ist die Situation quasi umgekehrt: Es wurde durch umstrittene Umstände ein Gebiet abgelehnt, das allgemein akzeptiert wird (PAZ berichtete). In Rietze haben sich Bürger zu einer Eigentümergemeinschaft Windpark zusammengetan, mit dem Ziel, entsprechende Anlagen zu errichten. „Hier stehen Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung der Nutzung positiv gegenüber“, fasste Krille die Situation zusammen.

Die dort vorgesehene Fläche entspricht nach neuen Messungen jedoch knapp nicht der vorgeschriebenen Mindestgröße von 50 Hektar: Sie ist etwa um drei Hektar zu klein. Man wolle nun prüfen, ob eine entsprechende Erweiterung möglich ist, so Krille.

Einstimmig empfahl der Ausschuss, zu den beiden die Gemeinde Edemissen betreffenden Punkten eine negative Stellungnahme abzugeben.

Edemissen. Die Entscheidung ist gefallen. Der Ingenieur Manfred Schubert wird mit einem Geschäftspartner das geplante Biomassekraftwerk bauen, das die Dollberger Altölraffinerie mit Wärme versorgen soll. „Wir haben die Baugenehmigung erhalten. Im Mai fangen wir an zu bauen“, sagt Schubert.

07.04.2016

Wipshausen. Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 214 bei Wipshausen ereignet. Dabei ist ein Opel Astra bei einem Baumunfall nahezu auseinander gerissen worden.

06.04.2016

Edemissen. Die Eiersuche zu Ostern ist ein alter Brauch. Besonders wird es allerdings, wenn man sich dabei moderner Hilfsmittel bedient und sich in einen großen Wald begibt. So wie zwölf Kinder, die am vergangenen Sonnabend in Edemissen zu einer Geocachingtour aufbrachen.

01.04.2016
Anzeige