Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Wehnsen: Kartoffelfest steht an
Kreis Peine Edemissen Wehnsen: Kartoffelfest steht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 25.09.2016
Natürlich gibt es auch wieder die Kartoffelpuffer nach Wehnser Art. Quelle: Kim Neumann
Anzeige

Auf dem Hof Mohwinkel erwartet die Gäste des Kartoffelfests der beliebte Kartoffelpuffer nach Wehnser Art. Außerdem wird es auf diesem Hof eine Ladenstraße mit allerhand landwirtschaftlichen Erzeugnissen geben. Am heutigen Samstag ist zudem der Fanfarenzug Plockhorst zu Gast, am morgigen Sonntag die Band „The Boppin‘ Blue Cats“.

Auf dem Hof Hacke wird die Highland-Rinderzucht der Familie Dannheim aus Plockhorst präsentiert. Die sanften, zotteligen Tiere dürfen auch gestreichelt werden. Das Infomobil der Jägerschaft Peine wartet auf dem Hof Könecke auf Interessierte mit einer Ausstellung zu den Themen Jagd und Natur. Auf dem Hof Winkelmann starten die Ponykutschen zu einer Tour durch die Wehnser Feldmark und zum Wasserwerk. Außerdem werden hier die Forellenräucherei Auemühle und der Käsehof Lowes anzutreffen sein.

Auf dem Dorfplatz, der das Zentrum des großen Kartoffelfestes bildet, bietet die Gemeindejugendpflege frische Waffeln an. Hier wird auch die Kinderbetreuung stattfinden. In der Kartoffelscheune und auf allen Parkplätzen rund um das Kartoffelfest können zudem Speisekartoffeln gekauft werden.

mg, mu

Edemissen. Wie sich Informationen aus dem eigenen Betrieb im Wechsel mit Nachrichten aus Peine und der gesamten Welt für die Kunden attraktiv gestalten lassen, erklärten die PAZ Mediaberater Isabell Seeger und Heiko Kramp.

24.09.2016

Rietze. Ein besonderer archäologischer Neufund gelang in diesem Sommer dem Rietzer Landwirt Heinz Weber beim Kartoffelroden auf dem flachen Ackerland direkt südlich von Rietze, in der Nähe der Erseniederung. „Es handelt sich um eine sorgfältig geschliffene Axt aus schwarzem Gestein“, sagt der Archäologe Thomas Budde.

21.09.2016

Wipshausen. In einem fröhlichen Gottesdienst sind am Sonntagnachmittag die beiden neuen Pastoren Frauke und Thorsten Lange in ihr neues Amt eingeführt worden. Kein Platz blieb frei in der St.-Sebastian-Kirche, als Kirchenvorsteher, Pastorenkollegen und die beiden neuen Seelsorger gemeinsam mit Superintendent Dr. Volker Menke in das Gotteshaus einzogen.

18.09.2016
Anzeige