Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Wehnsen: Feuerwehr rückte zum Scheunenbrand aus
Kreis Peine Edemissen Wehnsen: Feuerwehr rückte zum Scheunenbrand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 14.05.2017
Die Feuerwehrleute nahmen einen Teil des Dachs mit Haken auf, um die Glutnester erreichen zu können. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Wehnsen

Zum Brand einer Scheune in Wehnsen kam es am späten Freitagnachmittag. Trotz des umgehenden Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr brannte das Gebäude an der Bergstraße komplett nieder.

Alarmiert wurde die Freiwillige Feuerwehr Edemissen am Freitag um 16.54 Uhr. Im Einsatz waren 24 Feuerwehrleute mit mehreren Fahrzeugen, die Polizei und der Rettungsdienst. Bereits während der Anfahrt zum Einsatzort wurde der Feuerwehr durch den zuerst eingetroffenen Rettungsdienst der Brand eines größeren Schuppens bestätigt. Gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Wehnsen bekämpften die Edemisser Kameraden das Feuer mit mehreren C-Rohren.

Dabei gestaltete es sich als schwierig, an die Brandstellen in und oberhalb der Zwischendecke der Scheune zu gelangen. Mit der Hilfe eines Einreißhakens nahmen die Feuerwehrleute einen Teil des Dachs auf und schwächten somit die Zwischendecke, wodurch die Glutnester erreicht werden konnten. Gegen 18.15 Uhr meldete die Leitstelle schließlich „Feuer aus“ – gerettet werden konnte das Gebäude allerdings nicht.

Aufgrund der Brandentwicklung musste während des Einsatzes die Bundesstraße 444 für den Verkehr gesperrt werden. „Nach bisherigen Ermittlungen könnte der Brand durch Abflammarbeiten mit einem Bunsenbrenner entstanden sein“, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Von Dennis Nobbe

Eine knapp halbstündige Diskussion lieferten sich am Donnerstagabend die Mitglieder des Ortsrates Abbensen im Dorfgemeinschaftshaus über den Antrag der CDU-Ortsratsfraktion zur Verkehrssituation der Straße „Im Grünen Garten“.

13.05.2017

Am Freitagabend, gegen 16.54 Uhr, kam es in Wehnsen zu einem Scheunenbrand. Als die Feuerwehr eintraf, stand das landwirtschaftlich genutzte Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Die eingesetzten Feuerwehren konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

13.05.2017

Der Kabarettist Wolfgang Trepper regt sich gerne auf. Er läuft beim Auftritt in der Aula in Edemissen wie ein Trainer an der Seitenlinie und spricht über Fernsehen ohne Niveau, vom Dschungelcamp bis Back-Shows.

12.05.2017
Anzeige