Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Warnminute bei Windstrom
Kreis Peine Edemissen Warnminute bei Windstrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.05.2016
Warnminute bei Windstrom in Alvesse. Quelle: WindStrom GmbH Ralf Schmidt
Anzeige

Nach Ansicht der Verbände der erneuerbaren Energien gefährdet der vorliegende Entwurf für das Erneuerbare Energiengesetz den Ausbau der Windenergie und der Erneuerbaren Energien insgesamt. Es regt sich unter dem Motto „Energiewende retten“ massiver Protest, unter anderem mit einer Warnminute am vergangenen Mittwoch um „5 vor 12“, an der sich auch das Unternehmen Windstrom in Alvesse beteiligte.

„Um 11.55 Uhr haben wir symbolisch unser Unternehmen geschlossen und mit 40 Beschäftigten gegen die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) angekündigte Drosselung des Windenergieausbaus protestiert“, berichtet Windstrom-Geschäftsführer Steffen Warnebold.

Um keinen Kahlschlag einer ganzen Branche durch einen abrupten Richtungsschwenk der Politik zu verursachen, sei eine klare energiepolitische Konzeption unter Berücksichtigung des tatsächlichen Ausbaus der Stromnetze erforderlich. Die Energiebranche bekäme damit einen Rahmen, der ihre Investitionen und Personalbedarf langfristig planbar macht. Die geplante flexible Mengenformel im EEG würde hier wieder zu finanziellen Fehlentwicklungen führen.

Die Aktionen gehen weiter: Am Donnerstag, 2. Juni, findet eine große Demonstration unter dem Motto „Energiewende retten“ in Berlin statt. Wer von den Lesern diese Aktion unterstützen möchte, ist eingeladen, sich bei der WindStrom Unternehmensgruppe unter der Telefonnummer 05176/92040 für nähere Informationen zu melden und die Mitarbeiter nach Berlin zu begleiten.

wos

Edemissen. Zu einem „Tag der Begegnung“ lädt die Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen an diesem Sonntag, 29. Mai, gemeinsam mit zahlreichen Mitwirkenden ein. Einheimische und Flüchtlinge sollen Gelegenheit bekommen, einander kennenzulernen.

27.05.2016

Edemissen. Einen regen Austausch pflegen die Gemeinde Edemissen und ihre französische Partnerstadt Chaulnes. Davon zeugen gleich zwei Begegnungen, die im Mai stattgefunden haben - eine in Frankreich und eine in Deutschland.

26.05.2016

Abbensen/Wipshausen. Die Vakanzzeit in den Kirchengemeinden Abbensen und Wipshausen hat im August ein Ende. Das Pastoren-Ehepaar Frauke und Thorsten Lange wechselt im Sommer vom Solling an die Fuhse. Die beiden Seelsorger leben derzeit noch in Holenberg und arbeiten in Loccum und Dassel.

25.05.2016
Anzeige