Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Verein „Rampenlicht“ steht seit 20 Jahren hinter dem Kunsttreff
Kreis Peine Edemissen Verein „Rampenlicht“ steht seit 20 Jahren hinter dem Kunsttreff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 09.11.2018
Vor 20 Jahren hat Rosemarie Deyerling den Verein „Rampenlicht“ gegründet, der den Kunsttreff Abbensen betreibt. Quelle: Archiv
Abbensen

Bis 1994 war der Landhandel Deyerling in Betrieb. Die Kinder wollten ihn nicht übernehmen, so entschloss sich Deyerling, die schon von Kindheit an sehr kulturinteressiert ist, einen Veranstaltungsort daraus zu machen. 1997 war Eröffnung. „Ich bin da mit sehr viel Engagement, aber auch ein wenig blauäugig herangegangen“, sagt sie rückblickend.

Projekt war als Liebhaberei gedacht

Schnell stellte sich heraus, dass man als Privatperson nicht „einfach so“ so etwas betreiben kann. „Das geht als Gewerbe oder als Verein“, erklärt sie. Ein Gewerbe wollte sie nicht anmelden, denn das ganze Projekt war immer nur als Liebhaberei gedacht. Also gründete sie den gemeinnützigen Verein, dem sie bis heute vorsitzt. Am 4. November wurde er 1998 ins Register eingetragen. Ziel ist es, Kunst und Kultur im Kreis Peine zu fördern.

„Mir ging es immer darum, auch kleinere Veranstaltungen durchzuführen, Nischen zu besetzen und noch nicht bekannte Künstler und junge Talente zu fördern“, macht Deyerling deutlich. Aber es geht ihr auch darum, Traditionen zu bewahren. Ein Beispiel ist der Mundartenabend, der regelmäßig stattfindet – zum nächsten Mal am Sonntag, 11. November, ab 17 Uhr.

Unterstützung durch die Gemeinde

Allerdings müsse ihr selbst gefallen, was im Kunsttreff zu sehen oder zu hören ist. „Das alles macht mir unendlich Freude. Ich gehe gern mit Menschen um und habe einen großen Bekanntenkreis aufgebaut“, sagt die Kunsttreff-Chefin, sie sich sehr darüber freut, dass die Gemeinde Edemissen sie immer sehr unterstützt hat.

Aber natürlich gibt es auch jede Menge Arbeit. Die Räume, die ihr privat gehören und auch von verschiedenen Gruppen genutzt werden, müssen in Ordnung gehalten und gereinigt werden: „Da lege ich selbst auch Hand an, das gehört dazu!“

Ausstellung zum Jubiläum

Die Vereinsmitglieder und Helfer werden älter, neue kommen nur wenige nach. Das Programm ist nicht mehr so umfangreich, wie es mal gewesen ist, „aber ans Aufhören denke ich noch nicht“, versichert Deyerling und wendet sich wieder der Vorbereitung der Ausstellung zu, die am Samstag, 10. November, um 14 Uhr eröffnet wird und einen Überblick über „20 Jahre Kulturverein Rampenlicht“ geben wird. Sie ist bis zum 25. November zu sehen.

Von Kerstin Wosnitza

Die Polizei konnte ein Gauner-Trio festnehmen. Die beiden Männer und eine Frau gaben sich als Handwerker aus, um in die Häuser ihrer Opfer zu gelangen.

07.11.2018

Ein Unfall auf der Bundesstraße 444 zwischen Wehnsen und Eltze hat am Dienstagmorgen zwei Schwerverletzte gefordert – die Polizei sucht Zeugen, die weitere Hinweise zur Kollision geben können.

06.11.2018

Seit 20 Jahren gibt es den Chor The Lord´s Prayers nun schon. Grund genug für eine Feier. Und was wurde sich da besser anbieten als ein Konzert in der Martin-Luther-Kirche....

05.11.2018