Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Verdacht auf alte Fliegerbomben: Evakuierung in Dollbergen
Kreis Peine Edemissen Verdacht auf alte Fliegerbomben: Evakuierung in Dollbergen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 12.11.2016
Sondierungsarbeiten für die Erweiterung der Altölraffinerie in Dollbergen gehen weiter, Drei Trupps des Kampfmittelbeseitigungsdienstes suchen den Acker mit Metallsonden ab. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Anzeige
Dollbergen

Die Bahn wird ihre Züge von Wolfsburg nach Hannover umleiten. Ab wann das der Fall sein wird, stand noch nicht fest. Vermutlich ab Samstag, 12. November, 10 Uhr wird der Dollberger Bahnhof geschlossen.

Betroffen ist auch die Gemeinde Edemissen: Während der Bombenräumung wird der Autoverkehr auf der Landesstraße 387, die durch Oelerse führt, gesperrt. Achtung: Dabei handelt es sich um die Umleitungsstrecke für die zwischen Klein Oedesse und Oedesse gesperrte L 320 nach Edemissen. Der Verkehr wird über die umliegenden Dörfer umgeleitet, es muss mit teils weiten Umwegen gerechnet werden.

Das Gebiet mit den potentiellen Bombenfunden liegt nördlich der Altölraffinerie. Ob es sich tatsächlich um Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, soll untersucht werden. Wenn ja, sollen sie entschärft oder eventuell sogar an Ort und Stelle gesprengt werden.

Rund 800 Dollberger müssen morgen zeitig aufstehen, denn bis 10 Uhr müssen sie am Sonntag ihre Wohnungen und Häuser verlassen haben. Die Feuerwehr wird von Haus zu Haus gehen, um sicherzustellen, dass alle Anwohner dieser Aufforderung gefolgt sind. Die Polizei wird die Zufahrten zum Sperrgebiet bereits ab 9 Uhr abriegeln.

Auch die Fußballer des TSV Dollbergen sind betroffen: Zwei für morgen in Dollbergen angesetzte Spiele mussten abgesagt werden.

dt/wos

Edemissen Freigabe des Abschnitts bei Klein Oedesse - L 320 bei Edemissen wird gesperrt

Die Landesstraße 320 zwischen Oedesse und Edemissen wird ab dem morgigen Freitag, 11. November, bis voraussichtlich Ende des Monats voll gesperrt. Grund sind die laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung.

10.11.2016
Edemissen Fast 100 Komparsen drehten mit Wotan Wilke Möhring - ARD-Tatort-Aufzeichnung im Dollberger Dauerregen

Großkampftag am Tatort-Set mitten in Dollbergen: 96 Komparsen aus dem Dorf und den umliegenden Ortschaften haben von Montagnachmittag bis Dienstagfrüh mit den TV-Stars Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz Szenen für den neuen ARD-Tatort „Böser Boden“ geprobt und gespielt - bei Dauerregen und Kälte.

08.11.2016
Edemissen Partnersuche in Sachfragen bestimmen Edemisser Rat - Mitglieder des neuen Gemeinderats trafen sich

Gestern Abend fand die erste Sitzung des neuen Edemisser Gemeinderats der aktuellen Wahlperiode statt. Im Vergleich zur Situation nach der letzten Wahl 2011 hat sich personell nur wenig verändert, parteilich jedoch eine Menge.

08.11.2016
Anzeige