Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Urlaubsfahrten für Menschen mit Behinderungen

Edemissen Urlaubsfahrten für Menschen mit Behinderungen

Berkhöpen. Sommer, Sonne, Urlaub - für viele ist dies die schönste Zeit im Jahr. Schon im Vorfeld träumt man von schönen Urlaubsorten und freut sich nach der Buchung auf die lang ersehnte Erholung. Für viele Menschen ist ein selbstständiges Reisen allerdings nicht möglich, beispielsweise für Menschen mit Behinderung.

Voriger Artikel
Seniorenheim: Streichelzoo rührte Bewohner zu Tränen
Nächster Artikel
Sechs Kitze mit dem Mäher erwischt?

Menorca ist eines der Reiseziele aus dem aktuellen Katalog für Menschen mit Behinderung, die nicht selbstständig reisen können.

Quelle: oh

Der Freizeitbereich Peine der Lebenshilfe Peine-Burgdorf (LHPB) mit Sitz in Berkhöpen gibt diesem Personenkreis die dafür nötige Assistenz. In einem überregionalen Reisekatalog bietet der Freizeitbereich Peine gemeinsam mit sechs weiteren Lebenshilfen unterschiedlichste Gruppenreisen für erwachsene Menschen mit Behinderung an.

„Unser Angebot zeichnet sich dadurch aus, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wir bieten zum Beispiel Flugreisen, Strandurlaube an Nord- und Ostsee, Wanderurlaube nach Bayern und Ferienhausurlaube nach Dänemark an. In diesem Jahr ist sogar ein Urlaub extra für Paare dabei“, berichtet Britta Wolff, Leiterin des Freizeitbereichs.

Als neues Angebot kann nun auch eine „Wunschreise“ ganz nach den Vorstellungen der Reiseteilnehmer zusammengestellt werden. „Reisewillige Menschen mit Behinderung kommen zu uns in den Freizeitbereich und beschreiben uns, wie ihre Traumreise aussehen soll“, berichtet Wolff weiter. „Dann schauen wir gemeinsam nach Reisezielen und -angeboten und schauen ganz individuell, in welchem Umfang Assistenzleistungen geboten werden müssen. Das kann ganz unterschiedlich sein. Wir sind sehr froh, dass wir nun auch individuell geplante Reisen anbieten können, weil das für viele Menschen mit Behinderung ein entscheidender Schritt zur Selbstständigkeit ist.“

Diese Urlaubsreisen werden von Mitarbeitern sowie externen Reisebegleitern betreut. Leider sei es nicht immer leicht, ausreichend Reisebegleiter zu gewinnen. „Natürlich macht man als Reisebegleiter keinen Urlaub - aber man arbeitet an schönen Orten“, sagt Susanne Brandes-Ernst, die schon seit Jahren Urlaubsreisen für die Lebenshilfe begleitet.

Jede Urlaubsreise biete ganz neue Erfahrungen und Herausforderungen, sowohl für die Reiseteilnehmer als auch für die Reisebegleiter. Eine Voraussetzung ist selbstverständlich Spaß an der Begleitung von Menschen mit Behinderung in ihrem Urlaub. Organisationstalent und Flexibilität sollten nicht fehlen, und das Vorhandensein eines Führerscheins ist wünschenswert.

Wer neugierig geworden ist und gern eine Urlaubsreise begleiten möchte, kann sich bei Britta Wolff im Freizeitbereich Peine unter Telefon 05171/ 5068421 melden. Aktuell werden Reisebegleiter für Fahrten im September und Oktober gesucht. Darüber hinaus laufen bereits die Planungen für 2016.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr