Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Turmfalken-Nachwuchs in Voigtholz

Voigtholz Turmfalken-Nachwuchs in Voigtholz

Voigtholz. Während es sich die Schafe von Bio-Bauer Ulf Lahmann aus Voigtholz im Moment auf der Weide gut gehen lassen, hat der Winterstall der Tiere seit einiger Zeit neue Bewohner: ein Turmfalken-Paar nistete dort im Giebel. Die vier geschlüpften Jungtiere sind bald flügge und folgen den Eltern bereits bei kleineren Ausflügen.

Voriger Artikel
88-Jähriger im Krankenhaus gestorben
Nächster Artikel
Rundflug über Peine und Besuch beim NDR

Ulf Lahmann steht stolz vor seinem Schaafstall, in dem die Turmfalken regelmäßig nisten.

Quelle: rb

Lahmann ist stolz: Bereits zum vierten Mal in fünf Jahren nisten Turmfalken auf seinem Hof. „Ich habe an jeden Giebel einen Kasten aufgehängt, der für Schleiereulen aber eben auch Turmfalken geeignet ist. Dass wieder ein Pärchen hier genistet hat, ist ein Erfolg und eine Bestätigung für die Arbeit, die ich investiert habe.“

Turmfalken suchen sich - wie der Name bereits verrät - gerne auch menschliche Bauwerke als Brutplätze aus und nisten dabei bevorzugt in den obersten Regionen. Auf Lahmanns Biohof in Voigtholz bietet der Winterstall der Schafe beste Voraussetzungen für die Greifvögel. Dort sind sie aktuell auch ganz ungestört - die Schafe verbringen die Zeit bei den sommerlichen Temperaturen auf der Wiese.

Aber nicht nur für die Greifvögel investiert Lahmann Arbeit. Mit Benjes-Hecken, Totholzinseln und Co möchte er auch anderen Tierarten von groß bis klein Unterschlupf bieten. „So schaffe ich Lebensräume. Und die werden angenommen. Ich finde es toll, wenn überall etwas zappelt und lebt. Das macht einfach Spaß“, erläutert der Bio-Bauer seine Motivation. „Auch bei Pflanzen gilt für mich der Leitsatz: Man sollte Dinge auch einfach mal wachsen lassen, anstatt sie tot zu spritzen oder zu mähen.“

Tier- und Pflanzenwelt danken es Lahmann mit einer besonders großen Artenvielfalt auf dem Gelände des Bauern in Voigtholz. Und auch die vier jungen Turmfalken sind bereits sehr lebendig und machen den passionierten Naturfreund damit glücklich: „Sie toben viel draußen herum herum und verfolgen schon ihre Eltern. Am Montag saß einer zum Beispiel auf dem Schweinestall“, freut sich Lahmann.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr