Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Truppmann-Ausbildung: Auch zwei Flüchtlinge dabei
Kreis Peine Edemissen Truppmann-Ausbildung: Auch zwei Flüchtlinge dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.04.2016
33 Nachwuchs-Feuerwehrleute durchlaufen derzeit in Edemissen unter der Anleitung erfahrener Kameraden den ersten Teil der Truppmann-Ausbildung. Quelle: jaw
Anzeige

„Wir haben 33 Anmeldungen erhalten und liegen damit weit über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre“, zeigte sich Frank Köther, stellvertretender Gemeindebrandmeister, schon zu Beginn sehr zufrieden. Er sieht deswegen die Gemeindefeuerwehr gut aufgestellt.

An sechs Abenden in dieser Woche üben die künftigen Feuerwehrmänner und -frauen jeweils drei Stunden den richtigen Umgang mit den entsprechenden Geräten. Zum Abschluss wird es eine praktische Prüfung geben.

Also werden Schläuche miteinander verbunden, die Geräte auf den verschiedenen Fahrzeugen kennengelernt und Lauf- und Rückzugswege geübt. „Es ist einfach wichtig, dass auf die Kommandos des Ausbilders gehört wird“, erklärt Köther bei einem kleinen Rundgang zwischen den Teilnehmern, die in vier Übungsgruppen eingeteilt worden sind.

„Die Gruppe stellt sich bisher fantastisch an, die Stimmung ist super“, lobt Köther. Damit verweist er auch auf die beachtliche Anzahl der weiblichen Teilnehmer. „Die Frauen machen toll mit und sind eine große Bereicherung.“

Doch nicht nur die weiblichen Teilnehmer, die fleißig üben und sich gemeinsam mit den anderen die Positionen, wie Maschinist, und bilden Lösch- und Angriffstrupps einprägen, sondern auch Aleksander Bajramj und Yasser Mostafa Nouri gehören dazu. Bei den beiden handelt es sich um Flüchtlinge aus Albanien beziehungsweise Syrien. „Ich habe in Syrien auf einem Ölfeld gearbeitet“, erklärt Mostafa Nouri, der dadurch schon erste Erfahrungen im Umgang mit Feuerschutz hat. „Ich möchte mich hier fortbilden und viel dazulernen.“

Über weniger Erfahrungen verfügt Bajramj, der Yasser beim gemeinsamen Deutschkurs kennengelernt hat und so auf die Feuerwehr in der Gemeinde Edemissen aufmerksam geworden ist. „Die Feuerwehr macht mir Spaß, und die Übungen sind total neu und sehr interessant.“

Köther lobt die beiden seinerseits: „Sie schlagen sich wirklich gut, und man merkt ihren Willen.“

jaw

Eddesse. Weithin sichtbar wirbt auf einer Weide an der B 444 zwischen Edemissen und Stederdorf ein Traktor für den Treckertreff am kommenden Wochenende in Eddesse. Das war auch in den Vorjahren so, doch diesmal ist etwas anders: Nicht ein Stroh-Modell ist dort zu sehen, sondern ein John Deere Lanz 500 - also ein echter Oldtimer.

20.04.2016

Edemissen. Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Unter-Dreijährige ist derzeit in der Gemeinde Edemissen größer als das Angebot. Deshalb prüft die Gemeinde Optionen, mehr Plätze zur Verfügung stellen zu können. Zudem beschloss das Gremium, die Korbacher Resolution gegen Fracking zu unterzeichnen.

20.04.2016

Oelerse. Neue Wege will man bei dieser Kommunalwahl in Oelerse gehen: SPD und CDU stellen keine eigenen Kandidatenlisten auf, sondern eine gemeinsame Gruppe, in der auch politisch Interessierte willkommen sind, die sich nicht für eine Partei entscheiden wollen.

19.04.2016
Anzeige