Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Tierisches Brautpaar auf der Fuhse
Kreis Peine Edemissen Tierisches Brautpaar auf der Fuhse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 30.08.2009
Auf die Plätze, fertig, los geht es: Der Enten-Massenstart vom Unimog aus war ein eindrucksvolles Schauspiel. Quelle: Isabell Massel
Anzeige

Edemissen. Alle Hände voll zu tun haben die Damen und Herren gestern am Eingang der Mühlenstraße in Abbensen. Sie verkaufen bis kurz vor dem Start Patenscheine für die legendären Renn-enten, die um Punkt 13 Uhr von der Fuhsebrücke aus ins Wasser gelassen werden.

Zunächst nehmen sie nur langsam Fahrt auf, und das Publikum an der Brücke bei Oelerse – dem Ziel – muss etwa 40 Minuten warten, bis die gelbe Meute, angetrieben von Holger Bublitz von der Freiwilligen Feuerwehr Abbensen als Froschmann im Wasser, um die letzte Biegung und damit in Sichtweite kommt. Doch mit dem Ziel vor Augen scheinen die Schwimmtiere noch einmal alles zu geben und Tempo zu machen. Damit nicht geschummelt werden kann, weiß niemand, welche Ente zu welchem Patenschein gehört.

Ein wenig später trudeln auch die Kinderenten ein, die sich – liebevoll individuell gestaltet – erstmals einen eigenen Wettkampf liefern. Auch hier geht es spannend zu, denn diese Renntiere haben durchaus einen Wiedererkennungsfaktor, und die jungen Besitzer stehen aufgeregt am Ufer der Fuhse und beobachten genau, wann die eigene Ente den Helfern von der Peiner Jugendabteilung des Technischen Hilfswerks ins Netz beziehungsweise in die Ölsperre geht.

Die Kinderenten wurden zuvor von eine Jury bewertet. Norbert Ahlers von der Gemeinde Edemissen, Abbensens Pastorin Sabine Ahlbrecht und Kerstin Wosnitza von der PAZ, Medienpartner und Sponsor des Rennens, haben die Qual der Wahl beim Bestimmen der schönsten Enten. Immerhin 113 Kinder haben sich am Wettbewerb beteiligt und viel Mühe gegeben. Da gab es Darth Vader, eine Ritterente oder ein Exemplar mit Irokesen-Frisur und sogar ein Enten-Brautpaar.

Vor, während und nach dem Rennen bis zur Siegerehrung gibt es auf der Festmeile viel zu erleben. Die älteren Kinder können Mut und Geschicklichkeit beim Kistenstapeln unter Beweis stellen, für die kleineren gibt es ein Karussell, Ponyreiten oder olympische Spiele.
Nach dem Rennen werden die Jungen und Mädchen des Kindergartens Ratz und Rübe auf der Bühne mit einer Märchenvorführung aktiv.

Richtig spannend wird es dann am späten Nachmittag bei der Siegerehrung. Als Hauptpreise gibt es immerhin attraktive Reisen zu gewinnen und Ortsbürgermeister Ulrich Seffer (SPD) als Moderator gibt alles, um die Spannung zu erhöhen. Unterstützt wird er dabei von Landrat Franz Einhaus (SPD) und Kerstin Wosnitza von der PAZ. Die Organisatoren vom Förderverein Dorf Abbensen blicken am Abend rundum zufrieden auf ein gelungenes Fest zurück.

Kerstin Wosnitza

Jeden Abend lässt sich Luna aus Voigtholz nach Braunschweig fahren, um bei der Freiluft-Oper von Giacomo Puccini „Madama Butterfly“ auf dem Burgplatz auf der Bühne zu stehen. Dabei betreibt sie die Schauspielerei nur nebenbei. Im Hauptberuf ist Luna Pferd.

26.08.2009

Am Freitag Hoffest mit Disko und Feuerwerk, am Sonntag das Entenrennen mit Bühnenprogramm und Fuhsefest: Abbensen bereitet sich auf das große Festwochenende vor. Veranstaltet wird es vom Förderverein Dorf Abbensen. Die PAZ ist als Medienpartner dabei.

25.08.2009

Schwere Unfälle, leider auch mit Todesopfern: Die Panzerkurve an der B 444 kurz vor Edemissen macht immer wieder traurige Schlagzeilen. Nun misst der Landkreis mit einem Seitenradar, wie viele Fahrzeuge dort wie schnell unterwegs sind.

21.08.2009
Anzeige