Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen The Lord´s Prayers sangen zum 20-Jährigen in Edemissen
Kreis Peine Edemissen The Lord´s Prayers sangen zum 20-Jährigen in Edemissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 05.11.2018
The Lord's Prayers gaben in der Martin-Luther-Kirche in Edemissen ihr Jubiläumskonzert. Quelle: Foto: Katrin Hoffmann
Edemissen

Eigentlich braucht es kein Jubiläum, um bei einem Konzert von The Lord’s Prayers eine Kirche voll zu kriegen. Der beliebte Chor tritt regelmäßig bei kleinen und großen, privaten und kirchlichen Veranstaltungen auf und ist weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. So war die Martin-Luther-Kirche in Edemissen schnell bis auf den letzten Platz gefüllt, darunter viele Stammgäste.

Das bunt gemischte Publikum bekam mit diesem besonderen Konzert einen Rückblick auf die 20-jährige Chorgeschichte. Seit ihrer Gründung wollen die Sänger mit ihren Darbietungen vor allem Unbeschwertheit und Lebensfreude vermitteln.

Musikalische Reise beginnt 1989

So begann der Abend mit einer Reise zurück ins Jahr 1989 mit „Herr ich sehe deine Welt“ und führte in mehreren Sprachen, mit lauten und leisen Tönen, durch die letzten 20 Jahre. Spätesten bei Klassikern wie „Sanna“ und „We shall overcome“ wurde in der gesamten Kirche mitgesummt.

An manchen Stellen meinte man nicht in Edemissen, sondern in einer afrikanischen oder amerikanischen Kirche zu sitzen. Mit dem ersten Teil nahmen sie Bezug auf ihre Konzertreise anlässlich des 10-jährigen Jubiläums nach Finnland.

Reise nach Finnland wurde thematisiert

Nun wurde es etwas moderner, neben kirchlichen Liedern, die nicht nur zum Nachdenken anregten, sondern auch zum Mitwippen der Hände und Füße, wurden auch Lieder aus Rock und Pop zum Besten gegeben. Viel Beifall gab es unter anderem für „Über sieben Brücken musst du gehn“, „Can´t help falling in love“ und „I will follow you“, um hier nur einige zu nennen. Als Abschluss erinnerte der Chor mit einem mitreißenden „Oh happy day“ an ein weiteres Highlight: das gemeinsame Konzert mit den Kellys in Wolfenbüttel. Nach Standing Ovations gab es noch ein paar muntere, zum Teil mehrstimmige, Zugaben.

Martin Kuhnert gab den Takt vor

Das Ganze wurde von Martin Kuhnert, einem der Chorgründer, mit der Gitarre begleitet. Er ist es auch, der von Anfang an den Takt vorgibt, denn einen Chorleiter gibt es nicht. Aber auch Klavier und andere Instrumente unterstreichen zum Teil den Gesang.

Die Luther-Kirche bot mit ihrer tollen Akustik wieder einen stimmungsvollen Rahmen. In den kurzen Gesangspausen gab es viel Beifall und die Freude am Singen schwappte unwillkürlich auf das Publikum über. Die Sänger verbreiteten eine besondere, friedliche und fröhliche Atmosphäre, man konnte jeglichen Ärger oder Ängste des Alltags für diesen Moment vergessen. Hätte man diese Stimmung doch nur weit über die Kirchenmauern hinaus vernehmen können.

Von Katrin Hoffmann

Eine Ära geht zu Ende: Seit 1989 betrieben die Eheleute Kettler ihre Praxis in Edemissen. Nun hat sich Wolfgang Kettler zur Ruhe gesetzt, seine Frau Sylvia folgt in einem Jahr. Gute Nachricht: Sie haben einen Nachfolger.

02.11.2018

Mit einem Konzert feiern „The Lord’s Prayers“ ihr Jubiläum. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens lädt der Chor am Samstag, 3. November, ab 18 Uhr in die evangelische Martin-Luther-Kirche in Edemissen ein.

31.10.2018

Die Cantorei Edemissen probt seit Monaten für ein großes Konzert, das am kommenden Wochenende in Nienburg und Bettrum aufgeführt wird. Zu hören sein werden Werke von Heinrich Schütz. Einige von ihnen werden nur selten aufgeführt.

29.10.2018