Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen TSV Edemissen: Besuch aus Frankreich
Kreis Peine Edemissen TSV Edemissen: Besuch aus Frankreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 24.07.2014
Die Gäste aus Frankreich setzten gemeinsam mit Vertretern des TSV Edemissen ein Zeichen gegen Rassismus. Quelle: oh
Anzeige

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Frank Bertram, der Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Karen Drewes sowie Olaf Heuer dem Abteilungsleiter der Jugendfußballabteilung folgte ein gemütlicher Abend zum kennen lernen. Auch etliche Vorstandsmitglieder des TSV Eintracht Edemissen und des Partnerschaftsvereins nahmen an der abendlichen Veranstaltung teil. „In lockerer Atmosphäre wurden schon bald die ersten Lieder angestimmt und es wurde fröhlich diskutiert und gesungen“, sagt Heuer.

Über das Wochenende wurde viel Fußball gespielt. Sprachbarrieren spielten dabei keine Rolle, denn nach kurzer Zeit wurde schon in gemischten Mannschaften gekickt. Im Zuge der Aktion „Respekt - kein Platz für Rassismus“, wurde gemeinsam ein Schild am Sporthaus in Edemissen angebracht und die Wichtigkeit des Kampfes gegen Rassismus erläutert. Die Jungen Fußballer beider Vereine waren von dieser Aktion sehr beeindruckt. Der Vorsitzende des AAE Chaulnes, Julien Vampuyvelde nahm sich promt ein Schild für das Sporthaus in Frankreich mit.

Am Sonntag folgten dann Freundschaftsspiele der beiden Vereine. Die Jugendabteilung von Chaulnes konnte sich klar mit 11:4 durchsetzen, während es bei den Herren nur für ein 1:1 reichte. Das Ende des Fußballwochenendes wurde mit dem WM-Endspielsieg der deutschen Mannschaft gekrönt, der auf einer Großbildleinwand übertragen wurde.

Die Gäste aus Frankreich bekamen aber auch Programm abseits des Platz geboten. Sie besuchten unter anderem die Werkstätte der Lebenshilfe Berkhöpen und machten einen Tagesausflug nach Wolfsburg, wo sie das VW-Stadion besuchten sowie die Stadt besichtigten.

Zur Fußball Europameisterschaft 2016 wollen die Edemissner Fußballer ihre Partnerstadt in Frankreich besuchen.

vl

Anzeige