Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Supermarkt für Abbensen in Sicht

Abbensen Supermarkt für Abbensen in Sicht

Es tut sich was am Kreisel: Am Ortseingang von Abbensen, aus Richtung Klein Oedesse gesehen links, soll ein Netto-Markt entstehen. „Die Gemeinde verhandelt derzeit sehr konkret über den Verkauf eines etwa 6000 Quadratmeter großen Grundstücks“, bestätigt Bürgermeister Frank Bertram (parteilos). Es sei zwar noch nichts unterschrieben, aber er geht davon aus, dass es zu einer Einigung kommt. „Damit hätten wir auf Dauer einen Nahversorger in Abbensen“, bewertet der Bürgermeister die Entwicklung positiv.

Voriger Artikel
Blutüberströmt: Opfer klingeln an der Tür
Nächster Artikel
Mühsame Eichel-Ernte

Auf dem bisher noch brachliegenden Bauland links vom Kreisel vor Abbensen soll ein Netto-Markt entstehen.

Quelle: rb

Edemissen-Abbensen . Da es sich bei dem fraglichen Bauplatz um ein Mischgebiet handele, könne der Markt zügig entstehen, wenn man sich einig geworden ist und die Bedingungen, zum Beispiel eine Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern, eingehalten würden.

Doch nicht alle freuen sich uneingeschränkt über die Entwicklung. „Wir betrachten das durchaus auch mit Sorge“, sagt Bernward Franzky (Bürgerliste). Im Moment befinden sich die Einkaufsmöglichkeiten alle im Ortskern, „da haben auch die in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen die Möglichkeit, ihren täglichen Bedarf zu decken. Darüber hinaus trifft man sich beim Einkaufen und kann ein bisschen erzählen. Da ist etwas gewachsen. Das darf nicht unterschätzt werden und geht unter Umständen verloren, wenn der Netto-Markt am Ortsrand entsteht“, befürchtet Franzky, zumal auch die Kreissparkasse überlege, ihre Filiale dorthin zu verlegen, wie deren Sprecher Stefan Honrath der PAZ bestätigt.

„Die derzeitigen Räume entsprechen baulich nicht mehr den Anforderungen. Deshalb prüfen wir derzeit mehrere Varianten, um eine sinnvolle und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung zu finden. Dazu gehört auch die Prüfung des Standortes am zukünftigen Netto-Markt“, sagt Honrath. Entschieden sei aber noch nichts. Von den kritischen Stimmen zu dieser Variante höre er zum ersten Mal und er sei erstaunt, denn es sei doch „erfreulich, wenn verschiedenen Unternehmen aus verschiedenen Branchen ihre Zukunft in der Ortschaft planen“.

Keine Zukunft sieht allerdings Frank Rößler, der im Moment den Supermarkt im ehemaligen Saal der Gaststätte betreibt und der seit 14 Jahren am Ort ist. „Das Unternehmen ist wirtschaftlich gesund und ich bleibe hier so lange, bis der Markt aufmacht. Konkurrieren kann ich mit ihm nicht, das ist mir klar“, sagt er. Ebenfalls klar sei ihm aber auch gewesen, dass es nur eine Frage der Zeit gewesen sei, bis es sich ein Discounter in Abbensen ansiedeln würde. Sein Vater habe bereits eine eigene Schlachterei übernommen, er sei aber durch Willi Wessel gleichwertig ersetzt worden. Auch Rößler selbst habe für sich keine Zukunftssorgen. Dennoch täte es ihm Leid, wenn er in Abbensen aufhören muss, „denn das ist hier auch eine Frage des Herzens!“, sagt er.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr