Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Superhelden-Camp für Kinder und Jugendliche

Edemissen Superhelden-Camp für Kinder und Jugendliche

Tolle Idee: Zu einem Superhelden-Camp hatten jetzt die Gemeindejugendpflege und der Jugendring Edemissen eingeladen. 47 Superhelden und Superheldinnen, darunter 36 Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren, verbrachten ein heldenhaftes Wochenende auf dem Zeltplatz Eltze.

Voriger Artikel
Rat verabschiedet Norbert Ahlers in den Ruhestand
Nächster Artikel
Etliche Kilometer Kanalrohr werden gereinigt

Das Superhelden-Camp war ein voller Erfolg.

Quelle: Privat

Edemissen. Ihre „Superkräfte“ erprobten die Teilnehmer gleich zu Beginn bei der „Superhelden-Eignungsprüfung“, bei der „gefährlichen Schluchtenüberquerung“ (im Niedrigseilgarten) und auf einer sagenhaften Schatzsuche. Ihre kreativen „Kräfte“ stellten sie beim Basteln der eigenen Superhelden-Kostüme und Helden-Werkzeuge unter Beweis.

Die mysteriösen Nachtspiele und die gruselige Nachtwanderung konnten den Superhelden selbstverständlich keine Angst einflößen – alle Kinder meisterten auch diese Aufgaben mit Bravour. Ein Lagerfeuer mit selbst gemachtem Stockbrot und Gesang durfte in diesem Zeltlager natürlich nicht fehlen. Am Sonntagmittag wurden allen Kindern von ihren Betreuern noch Urkunden überreicht, die ihnen bescheinigten, dass sie die Eignungstests für Superhelden bestanden hatten.

Geplant und durchgeführt wurde das Motto-Camp unter anderem von drei Ehrenamtlichen der Jugendpflege Edemissen: Annika Blunck (20), Lotta Hufen (17) und Simon Köhler (15). Diese Ehrenamtlichen konnten hier selbst viel Verantwortung übernehmen und bekamen auf diese Weise einen interessanten Eindruck von der Freizeitvorbereitung.

Besonders bei der Wahl des Mottos „Superhelden und Superheldinnen“ hatte das Organisationsteam augenscheinlich etwas Originelles und gleichermaßen für Jungs und Mädchen Interessantes gefunden.

Das Organisationsteam bedankt sich bei Heike Mika (Jugendpflegerin) für die Unterstützung und die Leitung der Freizeit sowie bei den ehrenamtlichen Betreuern Darius Pieke, Jonas Zemke, Yvonne Grunert, Marvin Isensee, Mika Meyer, Kyra Budde und Tessa Müller sowie dem Lager-Koch Carsten Köhler.

Von Tobias Mull

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr