Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Selbst gestalteter besonderer Adventskalender
Kreis Peine Edemissen Selbst gestalteter besonderer Adventskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.12.2017
Ausschnitt von einem fertig zusammengestellten Kalender.  
Oelerse

 Eingeladen hatten Merle Keuneke und Nicole Lahmann. „Merle hatte von der Idee gehört. Sie war von ihr begeistert und hat sie mir vorgestellt. Da ich Adventskalender liebe, haben wir gemeinsam das Projekt gestartet und insgesamt 25 Teilnehmer gesucht“, berichtet Lahmann und ergänzt: „Bei unserem kreativen Adventskalender geht es ums Nehmen und Geben, Schenken und Beschenken lassen, um Nächstenliebe und natürlich die Freude am Kreativ sein.“

Damit das Prinzip funktioniert, wurden 25 Menschen gesucht, die mitmachen wollen. Diese hätten sich laut Lahmann ruckzuck gefunden. Frauen vom Teenie- bis zum Seniorenalter zeigten Interesse. „Die Leidenschaft fürs Kreative und die Freude am Adventskalender kennt nun mal keine Altersgrenze“, hat Lahmann beobachtet.

Die Teilnahmebedingungen: Jeder musste 24 mit Liebe selbst hergestellte Dinge möglichst hübsch sowie dekorativ verpacken und mit einer zugeteilten Nummer versehen.

Damit niemand sein von ihm selbst gestaltetes Paket bekam, gab es eine 25. Teilnehmerin, die ein Jokerpäckchen gestaltet hat. So konnte am Ende jede Teilnehmerin 24 Überraschungspäckchen nach Hause tragen.

Rechtzeitig vor dem 1. Dezember hatten die beiden Organisatorinnen dann alle Teilnehmerinnen ins Dorfgemeinschaftshaus in Oelerse eingeladen. „Auf einer langen Tischreihe wurden die Päckchen nach Zahlen sortiert aufgebaut“, erklärt Lahmann. Um die Zwischenzeit etwas gemütlicher zu gestalten, gab es für alle vom Ortsrat gesponserte Getränke und Leckereien.

„Bei Glühweinduft und Gesprächen wurde schnell die Neugierde und Vorfreude spürbar“, freut sich Lahmann. Als die letzte Zahl aufgebaut war, konnten alle der Reihe nach ihren Adventskalender einsammeln. „Die größte Freude für uns waren die leuchtenden Augen fast aller Teilnehmerinnen. Eine sagte, das sei ihr erster Adventskalender seit 70 Jahren und sie freue sich, dass wir das möglich gemacht haben“, berichtet Lahmann.

Von Kerstin Wosnitza

Erbost reagiert der Ortsbürgermeister von Wipshausen, Günter Meyer (CDU), auf die Behauptung von Hans-Werner Kuklik, Sprecher der Peiner Biologischen Arbeitsgemeinschaft, auf dem Areal des geplanten Baugebiets in Wipshausen gebe es Zauneidechsen. Er verweist auf ein vorliegendes Gutachten, das zu einem anderen Schluss gekommen ist.

03.12.2017
Edemissen „Bei Ottens“ mit neuem Konzept - In Eickenrode entsteht eine Senioren-WG

Eine Senioren-Wohngemeinschaft (WG) entsteht in Eickenrode. Im Januar 2018 möchte Gitta Hornbostel die Einrichtung für bis zu 22 Bewohner eröffnen.

29.11.2017

In Wipshausen soll demnächst das Baugebiet „Braunschweiger Straße II“ entstehen. Von Anfang an gab es die Vermutung, dort könnten seltene und deshalb streng geschützte Zauneidechsen heimisch sein.

28.11.2017