Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Schauspielerin mit vier Hufen

Voigtholz Schauspielerin mit vier Hufen

Jeden Abend lässt sich Luna aus Voigtholz nach Braunschweig fahren, um bei der Freiluft-Oper von Giacomo Puccini „Madama Butterfly“ auf dem Burgplatz auf der Bühne zu stehen. Dabei betreibt sie die Schauspielerei nur nebenbei. Im Hauptberuf ist Luna Pferd.

Voriger Artikel
Paten für Renn-Enten gesucht
Nächster Artikel
Tierisches Brautpaar auf der Fuhse

Luna privat: Sie ist bereits für den nächsten Auftritt frisiert.

Quelle: wos

Edemissen-Voigtholz . Gelassen lässt sich die Stute Luna frisieren und rundherum anhübschen. Sie kennt die Prozedur bereits und ist die Ruhe selbst. Nebenan steht der Pferdeanhänger bereit, in dem sie gleich nach Braunschweig ins Theater fahren wird: Luna hat eine tragende Rolle bei der Freiluft-Oper „Madama Butterfly auf dem Burgplatz“. Auf ihr reitet der Fürst Yamadori auf die Bühne: Er will um Cio-Cio-San, genannt Butterfly, werben.

„Wir haben in der Zeitung gelesen, dass ein passendes Pferd für die Aufführungen gesucht wird“, sagen Lunas Besitzer Nadine und Thomas Adler, während sie mit geübten Griffen als Maskenbildner tätig sind. Nadine Adler flicht ein silbriges Band in die lange schwarze Mähne, ihr Mann bürstet derweil schon mal den prächtigen Schweif der achtjährigen Stute. „Wir haben dann einfach mal angerufen. Es kam jemand zu uns, um sich Luna anzuschauen, und schon hatte sie das Engagement“, erzählt Nadine Adler.

Davon, dass der Tinker-Friesen-Mix der Aufgabe gewachsen ist, waren die Adlers überzeugt. Gekauft haben sie die hübsche Rappstute aus Mitleid, als sie etwa ein halbes Jahr alt war. „Sie stand bis zum Bauch im Matsch. Dass sie weiße Hinterbeine hat, haben wir erst später bemerkt, so verdreckt war sie“, erinnert sich Thomas Adler.

Um die Ausbildung abwechslungsreich zu gestalten, hat die Stute Kunststücke gelernt. Sie kann auf Kommando die Vorderbeine heben, auf ein Podest steigen, sich verbeugen und vieles mehr. Das kommt ihr jetzt zugute, denn sie muss zum Beispiel Stufen hochsteigen, um auf die Bühne zu gelangen.

Bei den Proben war die tierische Schauspielerin noch recht aufgeregt, aber mittlerweile erledigt sie ihre Auftritte routiniert, zumal sie von ihrem Besitzer geführt und mit ausreichend Leckerlis bestochen wird, damit sie bei Laune bleibt.

„Für uns ist das schon ein ziemlicher Aufwand. Wir müssen jeden Abend mit dem frisierten und geputzten Pferd pünktlich in Braunschweig sein. Aber es macht auch viel Spaß und wir genießen es, zusammen unterwegs zu sein“, sagen die jungen Eltern. Mit zwei kleinen Kindern kämen gemeinsame Unternehmungen sonst ein wenig kurz, für die Dauer von Lunas Engagement bringe netterweise die Oma die Kinder ins Bett.

„Reich werden wir durch Lunas Nebenjob nicht. Aber es lohnt sich trotzdem, allein der Einblick in die Theaterwelt ist toll“, sagen die Adlers.

Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
5d7c1f30-18a2-11e8-b6f5-5af87fa64403
PAZ Fotoaktion

Hier sind weitere Fotos unserer Leser mit Motiven rund um Peine.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr