Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Sanierung von Brommerweg und Ersebrücke im Rahmen der Flurbereinigung
Kreis Peine Edemissen Sanierung von Brommerweg und Ersebrücke im Rahmen der Flurbereinigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.09.2018
Brommerweg und Ersebrücke in Wipshausen sollen erneuert werden. Quelle: Dennis Nobbe
Wipshausen

Die Gemeinde Edemissen beteiligt sich ab 2020 mit 25 Prozent an den Kosten der Flurbereinigung Erse in Wipshausen, die das Land Niedersachsen plant. Das hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen. Da Maßnahmen umgesetzt werden sollen, die ohnehin fällig wären, wird unter dem Strich deutlich gespart.

Beginn ist an der südlichen Gemeindegrenze

Das Land für regionale Landesentwicklung in Braunschweig plant von der Gemeindegrenze im Süden bis einschließlich zum Brommerweg in Wipshausen die „Flurbereinigung Erse“ durchzuführen. Ziele sind die Neuordnung des ländlichen Grundbesitzes, die Gestaltung des ländlichen Raums zur Verbesserung der Agrarstruktur, die Neuvermessung der Erse und die Realisierung von Projekten und Maßnahmen des Naturschutzes.

Die Grundsätze für die Neugestaltung wurden in Arbeitskreissitzungen und in Gesprächen mit der Gemeinde Edemissen erarbeitet. So entstand das planerische und finanzielle Rahmenkonzept.

Gemeinde beteiligt sich an Vermessungsausgaben

Die Eigenleistungsanteile der Gemeinde Edemissen für den Wege- und Brückenbau und für die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen betragen 25 Prozent der Ausgaben. Zudem beteiligt sich die Gemeinde an den Vermessungsausgaben. Diese Kosten berechnen sich nach dem Eigentümeranteil.

Das Land Niedersachsen hat die Ausgaben für die Gemeinde Edemissen auf rund 153 000 Euro für den Wege- und Brückenbau, rund 25 000 Euro für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen und etwa 5000 Euro für die Vermessungskosten veranschlagt.

Maßnahme wird gefördert

Gefördert wird diese Flurbereinigung mit Mitteln des Bundes und der EU für die Entwicklung des ländlichen Raums in Höhe von 75 Prozent der Ausgaben.

Bestandteil der Flurbereinigung sind unter anderem die Erneuerung des Brommerwegs samt der Ersebrücke. Deren Sanierung wäre ohnehin in absehbarer Zeit auf die Gemeinde zugekommen. „Die Beteiligung mit 25 Prozent an den Maßnahmen ist wesentlich geringer als der Anteil, den die Gemeinde Edemissen bei einer eigenen Bauausführung aufwenden müsste“, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Dieser Einschätzung der Verwaltung ist die Politik einstimmig gefolgt.

Von Kerstin Wosnitza

„Gemeinsam für eine integrative Lebenshilfe und ein erfolgreiches, gedeihliches Miteinander“: Ein Leitbild, das die Gemeindejugendpflege und den Gemeindejugendring in Edemissen seit vielen Jahren erfolgreich arbeiten lässt. Zum diesjährigen Sommerfest hatte die integrative Teestube am Samstag zum sechsten Mal eingeladen.

03.09.2018

Die Besucher können am Sonntag, 9. September, gleich zwei ganz besondere Baudenkmäler in der Gemeinde Edemissen besichtigen. Auf dem Wipperhof und in der Motormühle Blumenhagen wird ein vielversprechendes Begleitprogramm neben dem Tag des offenen Denkmals geboten. Der Tag findet in diesem Jahr unter dem Titel „Erleben, was uns verbindet“ statt.

01.09.2018

Nach drei tollen Tagen unter dem Motto „Oedewood – Die Oscar-Verleihung in Oische“ blicken die Veranstalter zufrieden auf das Dorffest zurück, bei dem zudem die Oischer Jungs ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert haben.

30.08.2018