Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Die Kreisbücherei-Leiterin sagt Adé
Kreis Peine Edemissen Die Kreisbücherei-Leiterin sagt Adé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 23.12.2018
Die Büchereileiterin kurz vor ihrem Ruhestand in der Kreisbücherei Edemissen. Quelle: Dennis Nobbe
Edemissen

Nach ihrem Studium zur Diplom-Bibliothekarin in Göttingen nahm die gebürtige Solschenerin am 1. August 1977 ihre Arbeit als Kreisbücherei-Leiterin in Edemissen auf. „Das war meine erste Stelle, und bei der bin ich dann auch bis zum Schluss geblieben“, sagt Maaß und lacht: „Als ich anfing, hatte ich als Arbeitsplatz eine Art Esstisch, auf dem eine alte Adler-Schreibmaschine stand. Da hat sich mit der Zeit natürlich viel gewandelt.“ So gab es zunächst in der Bücherei nur Bücher und Zeitschriften, mit der Zeit kamen Kassetten, CDs, DVDs und E-Books hinzu. Den gesamten Katalog gibt es zudem online.

Es hat sich viel gewandelt

Gewandelt habe sich in den vergangenen 40 Jahren auch die Form der Leseerziehung, wie Maaß erklärt: „Mit der Zeit ging es immer mehr in die Richtung, Kinder früh an Bücher heranzuführen.“ Während dieser Zeit wurden auch einige damals ganz neue Dinge probiert, so wurden etwa die Bücherei-Übernachtungen eingeführt. „Heute macht das jeder, aber wir mussten damals echte Überzeugungsarbeit leisten“, erinnert sich Maaß, die zwischenzeitlich auch kommissarische Leiterin der anderen Kreisbüchereien war. 2008 wurde zudem der Förderverein gegründet, um die Bücherei zu unterstützen.

Autorenlesungen zählten zu den Höhepunkten

Echte Highlights waren für die Leiterin auch die Autorenlesungen: Zu Besuch waren unter anderem schon Peter Lustig, Boy Lornsen und Sabine Ludwig. „Das Vorlesen, also zum Beispiel die Vorlese-Wettbewerbe, habe ich auch immer gemocht“, sagt Maaß, die für Besucher der Bücherei immer ein paar gute Lesetipps parat hatte. „Mein Anspruch war es immer, die Leser zufriedenzustellen“, betont die Edemisserin.

Nun geht die Mutter von zwei Kindern in den Ruhestand. „Ich bin jeden Tag gern zur Arbeit gegangen. Mein Beruf ist auch mein Hobby, entsprechend werde ich im Ruhestand einfach weiterhin viel lesen“, lacht Maaß. „Dann will ich noch ein bisschen Sport machen und es genießen, keine Verpflichtungen zu haben. Ich könnte mir aber vorstellen, bei den Vorlese-Wettbewerben auch in Zukunft noch mit dabei zu sein.“

Von Dennis Nobbe

Das Weihnachtshörspiel des Norddeutschen Rundfunks widmet sich in diesem Jahr einsamen Menschen. Eine der Sprechrollen übernahm die elfjährige Pia Lotte Vorwald aus Eddesse – an der Seite von Profis vom Staatsschauspiel Hannover.

23.12.2018

Kein Mittagessen mehr für die Grundschüler in der IGS Edemissen: Weil die Nutzerzahlen derart gestiegen sind, musste für die Grundschule kurzfristig eine eigene Mensa eingerichtet werden.

23.12.2018

Mit dem Förderverin Martin Luther ging es für ein Wochenende nach Naumburg/Saale. Der dortige Dom ist nicht beheizbar. So erlebten Akteure wie Zuhörer ein Konzert wie zu Zeiten von Johann Sebastian Bach.

20.12.2018