Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen „Runde Straße“ macht Eddesse von oben unverwechselbar
Kreis Peine Edemissen „Runde Straße“ macht Eddesse von oben unverwechselbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.01.2017
Luftaufnahme aus dem Jahr 2014. Quelle: Reinhard Bartels
Anzeige
Eddesse

Sich auf Luftbildern von Eddesse zu orientieren, ist vergleichsweise einfach: Auf allen Fotos immer gut zu erkennen ist die „Runde Straße“, die ihren Namen zu Recht trägt und den Ort von oben gesehen fast unverwechselbar macht. Zusammen mit der Dedenhausener Straße bildet sie mitten im Dorf nahezu einen Kreis.

Auf dem Foto von 1981 entstehen gerade einige Häuser im Maschhopskamp an „Kochs Weg“, südlich vom Friedhof (1). Dieses Baugebiet wurde ab 1965 über einen längeren Zeitraum realisiert. Ab 1986 wurden dann Grundstücke direkt angrenzend vermarktet und bebaut, so dass die Straße „Am Butterberg“ entstand.

Zwischendurch wuchs Eddesse an anderer Stelle: Östlich der Straße „Am Meergarten“ entstanden im 1968 ausgewiesenen Baugebiet „Meeracker“ neue Wohnhäuser. Diese sind auf beiden Fotos recht gut an den dunklen Dächern zu erkennen (2).

Ebenfalls recht markant ist das Areal des Landhandels Lippelt an der Blumenlage (3).

Klein Eddesse bestand vor dem Zweiten Weltkrieg nur aus einigen einzelnen Höfen und hat sich erst ab 1959 zu einer eigenen geschlossenen Siedlung entwickelt. Der Vergleich der Fotos ist nicht ganz einfach, denn das ältere wurde aus Richtung Südwesten aufgenommen, das neuere hingegen aus Richtung Osten. Gut orientieren kann man sich aber an der großen Hoffläche (4). Als das alte Bild entstand, war dort noch das Kiesunternehmen Meinecke heimisch. Heute ist dort der Betriebshof von Melskotte ansässig.

Edemissen Angebot für Erwachsene mit Behinderung - Lebenshilfe Peine-Burgdorf bietet „Wohnschule“ an

Zusammen mit dem Landkreis Peine hat die Lebenshilfe Peine-Burgdorf, die ihren Sitz in Berkhöpen hat, ihr neues Angebot „Wohnschule - Bildungsangebot Wohnen“ für erwachsene Menschen mit Behinderung entwickelt.

13.01.2017
Edemissen Bauwerk ist über 80 Jahre alt - Rietze: Die Erse-Brücke soll saniert werden

Die Brücke über die Erse bei Rietze hat schon etliche Jahrzehnte auf dem Buckel. Die Zeit ist natürlich nicht spurlos an dem Bauwerk vorübergegangen: Demnächst steht eine Sanierung an. Das Geld steht im Gemeindehaushalt bereit.

09.01.2017

Mit einem ungewöhnlichen Urteil endete jetzt vor dem Amtsgericht in Peine eine Verhandlung gegen einen jungen Mann (21) aus der Gemeinde Edemissen. Der wegen Körperverletzung und Nötigung Angeklagte muss einen sechsmonatigen Kurs mit sonderpädagogischer Betreuung bei Labora belegen.

07.01.2017
Anzeige