Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Rund 250 Interessierte informierten sich über Angebot
Kreis Peine Edemissen Rund 250 Interessierte informierten sich über Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.10.2018
Rund 250 interessierte Besucher kamen zum „Glasfasertag“ in Edemissen, um sich zu informieren. Quelle: Eckhard Bruns
Edemissen

Die Glasfaser-Experten der Firma Deutsche Glasfaser informierten am Samstag über den geplanten Glasfaserausbau auf dem Rathausplatz in Edemissen. Rund 250 interessierte und unentschlossene Bürger nutzten die Möglichkeit, sich gezielt über die Glasfasertechnik zu informieren.

Experten beantworteten viele Fragen

In lockeren und ausführlichen Gesprächen standen Experten für offene Fragen zur Verfügung. „Die häufigsten Fragen wurden zu den Tarifen und zur Installation gestellt“, sagte Patrizia Bonk, Vertriebspartner Deutsche Glasfaser. Auch der Servicepunkt im Ort war wie gewohnt geöffnet. Den kleinen Gästen standen eine kleine Hüpfburg und eine Reaktionswand zur Verfügung.

Die Deutsche Glasfaser hat es sich zum Ziel gesetzt, dass reine Glasfaseranschlüsse bis ins Haus ausgebaut werden. „Bis zum 17. November wollen wir eine Bündelung von mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte in drei Ortschaften erreichen“ äußerte Martin Bonk, Vertriebspartner der Firma Deutsche Glasfaser. „Wir halten das für absolut realistisch, denn bis Freitag lagen die Werte für Vertragsabschlüsse in Abbensen bei 27 Prozent, in Edemissen bei 30 Prozent und in Oelerse bei 32 Prozent“, betonte Bonk.

Bürger sehen viele Vorteile

Sascha Thies aus Edemissen freute sich: „Ich habe soeben einen Vertrag für einen schnellen Anschluss unterschrieben. Es war ein gutes Gespräch. Alle offenen Fragen wurden sofort beantwortet.“ Andere Bürger gehen von einer Wertsteigerung für ihre Immobilie aus und halten schnelles Internet für zukunftsweisend und immer wichtiger.

Für weitere Fragen, weitere Informationen und die aktuellen Prozent-Stände steht weiterhin die Internetseite unter www.deutsche-glasfaser.de online zur Verfügung. Die Stände je Ortschaft werden wöchentlich am Freitag aktualisiert.

Von Eckhard Bruns

Seit Wochen gibt es Probleme mit einem Mobilfunknetz. Zahlreiche Bürger klagen, dass sie ihre Handys nicht nutzen können. Das zuständige Unternehmen Telefónica erklärt auf Nachfrage der PAZ, warum es zu den Störungen kommt.

29.10.2018

Seit Wochen gibt es Probleme mit einem Mobilfunknetz. Zahlreiche Bürger klagen, dass sie ihre Handys nicht nutzen können. Das zuständige Unternehmen Telefónica erklärt auf Nachfrage der PAZ, warum es zu den Störungen kommt.

29.10.2018

Die dritte Klosterwanderung des Fördervereins Martin-Luther-Edemissen führte 35 Wanderer und Kulturinteressierte in den Südharz zum Kloster Walkenried. Bei sommerlichen Temperaturen und prächtiger Laubfärbung begaben sich die Teilnehmer auf die Wanderstrecke zwischen der Anhöhe „Himmelreich“ und dem Zisterzienserkloster Walkenried.

26.10.2018