Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Realitätsnahe Übung der Feuerwehren in Oedesse
Kreis Peine Edemissen Realitätsnahe Übung der Feuerwehren in Oedesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.09.2018
Die Feuerwehr-Kameraden mit einem Übungsdummy. Quelle: Tobias Mull
Oedesse

Nicht nur die Vermissten-Suche mit tragischem Ausgang in Plockhorst (PAZ berichtete) hat die Freiwilligen Feuerwehren in Edemissen am Sonntag in Atem gehalten, in Oedesse stand zudem eine Übung an. Rund 60 Kameraden der Feuerwehren aus Oedesse, Abbensen, Eddesse und Edemissen waren daran beteiligt.

Unter dem Stichwort „Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ wurde dabei ein Hausbrand simuliert, bei dem sich zwei Personen noch im Gebäude befanden. „Es handelte sich um eine äußerst realitätsnahe Übung, da uns der Eigentümer eines Abbruchhauses sein Gebäude zur Verfügung gestellt hatte“, sagt Sebastian Wendt, stellvertretender Ortsbrandmeister in Oedesse.

Schwere Schläuche im Treppenhaus

sSo waren die Kameraden während der Übung mit realen Problemen eines Einsatzes konfrontiert – etwa mit den Schwierigkeiten, die nassen und schweren Schläuche in einem Treppenhaus zu manövrieren.

Am Ende zeigte sich Wendt zufrieden mit den Ergebnissen der Übung. „Die Zusammenarbeit der verschiedenen Wehren hat sehr gut funktioniert“, zog der stellvertretende Ortsbrandmeister ein positives Fazit und dankte allen beteiligten Ehrenamtlichen. Ein besonderes Lob ging an die Arbeitsgruppe Einsatzübungen, die das Szenario entwickelt hatte.

Von Tobias Mull

Rund 100 Feuerwehrleute haben am Sonntagvormittag rund um Plockhorst eine vermisste Person gesucht. Die Person wurde nach etwa zweistündiger Suche gefunden. Trotz intensiver ärztlicher Versorgung verstarb der 79-Jährige jedoch wenig später im Klinikum Peine, teilte die Polizei am frühen Nachmittag mit.

23.09.2018

2008 wurde der Verein mit dem Ziel gegründet, auch in Zeiten knapper werdender Mittel ein lebendiges Gemeindeleben möglich zu machen. Morgen ab 17 Uhr ist in der Kirche eine Feier mit Gottesdienst und Empfang.

21.09.2018

Bürger aus Wehnsen, Eickenrode und Plockhorst fordern vom Regionalverband Braunschweig die Anpassung von Tarifen und Abfahrtszeiten sowie Kapazitätssteigerungen. Michael Kramer, Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Regionalverband, erklärt Zusammenhänge.

20.09.2018