Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Projektwoche bei der Behindertenhilfe
Kreis Peine Edemissen Projektwoche bei der Behindertenhilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 14.07.2012
Die Gruppe der Rehatec in Peine am Eingang zur Marienburg bei Hildesheim. Quelle: oh
Anzeige

Die 15 Teilnehmer der Rehatec in Peine besuchten gemeinsam mit zwei Mitarbeitern und einer Praktikantin die Marienburg in der Nähe von Hildesheim und bekamen bei einer Führung Einblick in das Privatleben des hannoverschen Königs Georg V.

„Ich hätte nicht gedacht, dass die früher schon so modern in Bezug auf Küche und Heizung geplant haben“, staunt Steffi Graf. Und auch ihr Kollege Manfred Lenz zeigt sich nach dem Schlossbesuch beeindruckt: „Die Miniatur des Schlosses aus Kork hat mich so fasziniert, weil ich nicht dachte, dass früher schon so genau gearbeitet wurde.“

Einen Tag später erkundeten sie die Gegend rund ums Steinhuder Meer und besichtigten dort die Inselfestung Wilhelmstein. Den süßen Abschluss bildete eine Führung durch das Schokoland Rausch in Peine.

Die 13 Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs in Berkhöpen besichtigten mit drei Gruppenleitern die Mineralöl-Raffinerie „Schwarzes Gold“ in Dollbergen. In einem Vortrag und einem sich daran anschließenden Rundgang durch die Raffinerie staunten die Besucher aus der BBB über den hochtechnisierten Weg vom Altöl zum hochwertigen Gebrauchtöl. „Das Altöl wird in mehreren Verfahren gesäubert und dann wieder verwendet. Das schont die Umwelt“, weiß Benjamin Kamitter im Nachhinein zu berichten und zeigt sich beeindruckt von der Arbeitssicherheit der Raffinerie. „Auf dem gesamten Firmengelände hat Arbeitssicherheit eine ganz große Bedeutung. Die Raffinerie hat eine eigene Betriebsfeuerwehr mit zwei Einsatzwagen.“

Weitere Exkursionen zum Filmtierpark Eschede sowie ein Stadtrundgang auf Hannovers „Rotem Faden“ haben die Projektwoche abgerundet.

wos

Anzeige