Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Preisschießen zum 90. Geburtstag: SV Oedesse blickt auf lange Geschichte zurück
Kreis Peine Edemissen Preisschießen zum 90. Geburtstag: SV Oedesse blickt auf lange Geschichte zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 31.08.2014
Impressionen von Schützenfesten in früheren Tagen gab das Bild. Quelle: oh

Seinen Anfang nahm der Verein in den 1920er Jahren in der damaligen Kieskuhle, die ein idealer Treffpunkt der männlichen Einwohner Oedesses war, ist in der Chronik zum 75-jährigen Bestehen im Jahr 1999 nachzulesen. Dort konnte gefahrlos und ungestört der damals sehr populäre Schießsport ausgeübt werden,

An einem Sommertag im Jahre 1924 hätten die Anwesenden in fröhlicher Runde beschlossen, einen Verein zu gründen. Nähere Details zur Gründung und aus den ersten Jahren sind leider nicht bekannt, da die Aufzeichnungen verloren gingen.

Geschossen wurde in der Kieskuhle und in der Gaststätte Seffers. Während des Zweiten Weltkrieges und der ersten Nachkriegsjahre ruhte, wie fast überall in Deutschland, das Vereinsleben. 1953 wurde der Wunsch geäußert, den Verein wieder aufleben zu lassen, was dann auch in Angriff genommen wurde. Am 26. September 1953 wurde die erste Hauptversammlung nach dem Krieg einberufen.

1956 wurde das Schützenhaus wieder übernommen, renoviert und umgebaut, heißt es in der Chronik. Es sei nicht ganz einfach gewesen, Freiwillige für die Arbeiten zu finden, heißt es dort auch. 1969 wurde das Schützenhaus erneut umgebaut. Und auch in der jüngeren Vergangenheit waren an dem Gebäude immer wieder Arbeiten zu erledigen: 1993 wurde ein Anbau inklusive Toiletten errichtet und das Dach neu gedeckt. 1996 folgte der Einbau einer Gaszentralheizung und 1997 das Errichten eines neuen Zaunes.

Ein besonderes Verhältnis pflegt der Verein seit vielen Jahren zur Reservisten-Kameradschaft Peine, die mehrmals im Jahr auf dem Schießstand in Oedesse zu Gast ist.

Der Schützenverein Oedesse veranstaltet in den beiden kommenden Wochen anlässlich seines 90. Geburtstags ein Kleinkaliber-Sachpreisschießen. Termine sind in dieser Woche am morgigen Dienstag, 2. September, bis Freitag, 5. September, und in der kommenden Woche von Montag, 8. September, bis Freitag, 12. September, jeweils von 18 bis 22 Uhr. Eigene Gewehre sind zugelassen, aber es stehen auch Vereins-Gewehre zur Verfügung. Es werden Sachpreise, Schweine- und Wurstpreise sowie Preise für den besten Teiler des Tages ausgelobt. Hauptgewinne sind ein Flachbildfernseher, eine Mikrowelle und ein Ampelschirm. Die Schussergebnisse werden über Funk angezeigt und auf der vereinseigenen Teilermaschine ausgewertet. Jeweils die beiden besten Teiler zählen. Das Startgeld beträgt 15 Euro inklusive 10 Schuss, jeder weitere Schuss kostet 0,50 Euro. Weitere Auskünfte gibt es beim Vorsitzenden des SV Oedesse, Klaus Kühle, unter Telefon 05176/8022.

wos