Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfallflucht
Kreis Peine Edemissen Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfallflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 15.05.2018
Die Polizei ermittelt: Zwischen Edemissen und Wehnsen gab es eine Unfallflucht. Quelle: Symbolbild
Edemissen

 Zeugen gesucht: Am Himmelfahrtstag ist es nach Angaben der Polizei zwischen Edemissen und Wehnsen – gegenüber dem Clubgelände des Moor-Rider MC – zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit zwischen 12.15 und 16 Uhr einen auf einem Feldweg östlich der Bundesstraße 444 unweit des Clubgeländes abgestellten silbergrauen VW-Multivan an der vorderen linken Stoßstange sowie den Kotflügel. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro zu kümmern.

Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/976740, zu melden.

Von Thomas Kröger

Jeder Schritt hat sich gelohnt: Bei der großen PAZ-Gesundheitsaktion „Schritt für Schritt – Peine bewegt sich“ erlief sich die Gemeinde Edemissen den dritten Rang (PAZ berichtete). Die gewonnenen 750 Euro teilt Bürgermeister Frank Bertram nun auf – die Generationenhilfe Abbensen und der Gemeindejugendring sollen unterstützt werden.

14.05.2018

Der Südafrikaner Ayanda Mbete aus Kapstadt absolviert im Antikriegshaus Sievershausen seinen Freiwilligendienst im ‚weltwärts‘-Programm des Internationalen Christlichen Jugendaustauschs. In diesem Rahmen erarbeitete er zusammen mit Rieke Könecke und Nele Käferlein, Schülerinnen des Lehrter Gymnasiums, eine Ausstellung zum Thema Apartheid in Südafrika.

14.05.2018

Der „Lehrer aus Leidenschaft“ – wie er sich selbst gern bezeichnet – hat viel erreicht und viel erlebt. Nun sieht er sich „auf der Zielgeraden des Lebens“. Aber er hat es nicht immer leicht gehabt.

14.05.2018