Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Polizei spürte flüchtigen Unfallverursacher in Wipshausen auf
Kreis Peine Edemissen Polizei spürte flüchtigen Unfallverursacher in Wipshausen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 25.09.2014
Total demoliert ließ ein 23-Jähriger aus Harsum nach einem Unfall sein Auto zwischen Wipshausen und Meerdorf im Straßengraben liegen. Die Polizei machte ihn in Wipshausen ausfindig. Quelle: Polizei
Anzeige

Der Unfall passierte am Mittwoch gegen 12.25 Uhr. Ein 23-jähriger Einwohner der Gemeinde Harsum (Landkreis Hildesheim) war mit dem Seat Arosa von Wipshausen kommend in Richtung Meerdorf unterwegs, als er aus bisher noch nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Straßenbaum fuhr.

Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die Fahrbahn und kam mit dem Heck im Straßengraben zum Stehen. Dabei wurde auch noch ein Leitpfosten beschädigt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 2200 Euro, heißt es im Bericht der Polizei.

Der Fahrer sowie seine beiden Mitfahrer, die zum Glück alle unverletzt den Unfall überstanden hatten, entfernten sich anschließend von der Unfallstelle.

Im Zuge der von der Polizei eingeleiteten Fahndung konnte der Fahrzeugführer in der Ortschaft Wipshausen angetroffen werden. Bei dessen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass er vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

wos

Anzeige