Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Plockhorster feiern Dorfgeburtstag 


Rückblick und Fotoshow Plockhorster feiern Dorfgeburtstag 


Etwa 140 Gäste waren ins Alte Sporthaus in Plockhorst gekommen, um den 739. Geburtstag des Ortes zu feiern.

Voriger Artikel
Ratsgymnasiasten spielen Musik aus fünf Jahrhunderten
Nächster Artikel
In Eddesse knattern am Sonntag die Trecker

Haben den Plockhorster Dorfgeburtstag gestaltet: Die Mitwirkenden und Organisatoren.

Plockhorst. Nach der Enthüllung des Gedenksteins für den verheerenden Brand im Jahr 1811 (PAZ berichtete) erinnerte Ortsheimatpflegerin Silke Freund an den Wiederaufbau des Dorfes und stellte die Entwicklungsschritte bis heute dar. Einschnitte bildeten der Bau der Bahnstrecken Hannover-Berlin (1871), Celle-Braunschweig (1921) und Celle-Peine (1922) sowie des Bahnhofs mit den dazu gehörigen Bauten. Der Turmbahnhof zog viele Bahnarbeiter nach Plockhorst, die in Beamtenwohnungen und später in den ersten Eigenheimen am Kruebusch wohnten.

Der nächste große Einschnitt für die Dorfentwicklung war der Zuzug von Flüchtlingen und Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg. Es wurden Bebauungspläne genehmigt und Neubaugebiete ausgeschrieben. Die Bahnhofstraße wurde nach Genehmigung des ersten Plockhorster Bebauungsplans mit Siedlungshäusern nach einheitlichen Planungsentwürfen bebaut. Aufgelockert wurde der Abend mit einem Sketch von Ortsrat und Feuerwehr, der in einem Postamt in den 1960er-Jahren spielte.

Der neue Vorsitzende des SSV Plockhorst Armin Bunk blickte auf den Hallenneubau zurück und bedankte sich bei den Spendern. Anschließend stellte Roland Polen die neu in Plockhorst angebotene Sportart Volleyball vor. In der neuen Halle wird inzwischen auch Badminton gespielt. Ein Höhepunkt des Abends war die Foto-Show mit Bildern aus der Zeit von 1968 bis 1980, als der Spielmannszug in vielen Orten zu Schützenfesten aufspielte. Dreimal nahm er mit dem Tambourmajor Helmut Tiebel sogar am größten Schützenfest der Welt in Hannover teil.

Das ist etwas ganz Besonderes, da dort die Könige nachts um 3 Uhr mit einem Ständchen abgeholt werden, damit der Umzug pünktlich um 8 Uhr morgens beginnen kann. Der Ortspokal, der unter allen Vereinen und Gruppierungen des Ortes ausgeschossen wird, ging an eine Gruppe der Schützen-Herren.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr