Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Plastik-Enten schwimmen für Stahl-Löwen
Kreis Peine Edemissen Plastik-Enten schwimmen für Stahl-Löwen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 18.11.2009
Entenrennen in Abbensen: Der Erlös soll zu einem Großteil für die Gestaltung des Kreisels verwendet werden. Quelle: im
Anzeige

Edemissen. „Das Dorf mit dem Entenrennen“ heißt es mittlerweile, wenn von Abbensen die Rede ist. Organisiert wird das Spektakel vom Förderkreis Dorf Abbensen. „Durch das Rennen und die Patenscheine für die Enten kommt immer eine nennenswerte Summe in unsere Kasse“, sagt Wolfhard Träue vom Förderverein. Bislang sei der Gewinn stillschweigend nach dem Gießkannenprinzip an die örtlichen Vereine ausgeschüttet worden. „Da kam dann häufig die Frage auf, was genau denn mit dem Überschuss passiert“, sagt Träue.

In diesem Jahr wird mit dem Geld anders verfahren. „Wir haben uns überlegt, konkrete Projekte innerhalb von Abbensen zu unterstützen“, sagt Träue. Die Wahl sei auf die Gestaltung des Kreisels gefallen. Im Moment gilt er zwar noch als außerörtlich, aber das soll sich in absehbarer Zeit ändern, so hoffen viele Abbenser. Und dann soll ihn ein dreieinhalb Meter hohen Löwe – das Wappentier von Abbensen – aus Stahl zieren, lautet ein Ortsratsbeschluss. „Da wir wissen, dass die Gemeinde das nicht finanzieren kann, werden wir einen Großteil des Überschusses vom Entenrennen, nämlich 5000 Euro, als zweckgebundene Spende der Gemeinde zur Verfügung stellen“, sagt Träue.

Um das entsprechende Schriftstück zu überreichen, ist er mit zwei weiteren Vorstandsmitgliedern extra zu Bürgermeister Frank Bertram (parteilos) ins Rathaus gefahren. „Wir wollen mit dieser Spende vom Förderkreis aus ein Zeichen setzen und die Idee mit dem Löwen unterstützen“, sagt Träue. Falls die Idee wider Erwarten doch nicht umgesetzt werden könne, werde neu überlegt, welches alternative Projekt gefördert werden soll.

Und noch ein Projekt wird unterstützt: Für die geplante Erforschung der mittelalterlichen Burganlagen bei Abbensen muss eine bestimmte Summe zusammenkommen. 2000 Euro davon übernimmt der Förderkreis.

Kerstin Wosnitza

Ein bisschen haben beide gewonnen, die Naturschützer und der Kreis Peine: Sie zogen einen Vergleich vor dem Braunschweiger Verwaltungsgericht. Die „Aktion Fischotterschutz“ hatte gegen das Planfeststellungsverfahren für die Kreisstraße 10 geklagt. Die Plockhorster Straße kann nun gebaut werden.

17.11.2009

Ein Flügelhorn ist keine Trompete, und auch mit einer Säge kann man Musik machen: Das lernten die Kinder am Sonntagnachmittag im Kunsttreff Abbensen, als Liedermacher Wolfgang Rieck mit seinem Kinderprogramm „Adele-Ukulele“ auftrat und zum Mitmachen einlud.

16.11.2009

Die Frauenförderung bei Volkswagen in Wolfsburg ist mit ihrem Namen eng verknüpft: Erika Stetz. Hierzulande machte die Plockhorsterin Schlagzeilen als erste Ortsbürgermeisterin (SPD) in der Gemeinde Edemissen und als Kämpferin und Förderin für Menschen mit Problemen. Jetzt ging die ehemalige Betriebsrätin in den Vorruhestand und genießt ihr Ungebundensein.

12.11.2009
Anzeige