Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Perlende Töne und sprechendes Glas
Kreis Peine Edemissen Perlende Töne und sprechendes Glas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 17.06.2017
Ulrich Jaschek, Christiane Rosenberger und Brigitte Scherzer beim Auftritt in Abbensen. Quelle: Gabi Sukopp
Anzeige
Abbensen

Eine ungewöhnliche Kombination von Akteuren bot das Duo Zweysaitig vor kurzem im Kunsttreff Abbensen. Das Duo ist inzwischen vielen bekannt, die Verbindung aus Christiane Rosenberger an der Harfe und Ulrich Jaschek als Rezitator lockt immer wieder viele Gäste zu den Veranstaltungen. Dieses Mal hatten die beiden jedoch noch Brigitte Scherzer mit im Boot. Scherzer ist, wie sie selbst sagt, bekennende Glas-Liebhaberin – und so passte sie auch gut zu diesem Themenabend: „Frizzante – Perlende Töne, klingende Worte und sprechendes Glas.“

Christiane Rosenberger begeisterte schon bei ihrem ersten Stück die Gäste im ausverkauften Kunsttreff. Ihr zauberhafter Harfenklang entführte die Menschen in ein Traumland – im wahrsten Sinne des Wortes. Zum Teil mit geschlossenen Augen genossen sie die Musik. Man glaubte, Wasser in einem Bachbett über Kiesel fließen zu hören oder dem frühen Morgenvogel beim Begrüßen des neuen Tages zu lauschen.

Die Zuschauer. Quelle: Gabi Sukopp

Ulrich Jaschek ergänzte diese Träume mit Perlen literarischer Art. Und da das Leben noch immer die besten Geschichten schreibt, hat Jaschek Texte von „normalen“ Menschen gewählt. Diese hatten sich zum Thema „Perlen des Alltags“ geäußert – und Jaschek trug aus diesen Geschichten mit seiner sonoren Stimme vor. Da gab es Geschichten zum Lachen oder zum Nachdenken. Und aus beinahe jeder Zeile tropfte auch ein wenig Erkenntnis.

In einer Geschichte berichtet eine Mutter, dass die Oma über verschiedenste Dinge schimpft, der Vater stimmt zu und sagt, dass alles immer schlimmer werde. Die kleine Tochter, jung an Jahren, die schon mehreren Chemos und eine Knochenmarktransplantation erleben musste, ist empört: „Das stimmt doch gar nicht, das Leben ist schön!“

Dritte im Bunde war an diesem Abend Brigitte Scherzer, die über ihre Glaskunst sprach. Mit Bildern untermalt erzählte sie, wie sie ihre Leidenschaft lebt, wie sie Glas verarbeitet und zu Perlen formt. Sie hatte auch verschiedene Arbeiten mitgebracht, die sie immer wieder ins Publikum gab.

Nach einem Abend voller Eindrücke für die Ohren, die Seele und die Hände gingen die Besucher aus dieser Veranstaltung, nachdenklich, aber auch fröhlich, und nahmen sich vielleicht vor, wieder mehr auf diese kleinen Perlen im Leben zu achten – gerade auch, wenn das Leben mal nicht rund läuft. Vor allem dann ist es wichtig, diese Perlen hervorzuholen und sich an den schönen Farben, Erinnerungen und Momenten zu erfreuen.

Von Gabi Sukopp

Sicher liegen noch in dem einen oder anderen Schuppen oder Keller Silvesterknaller, die bislang nicht zum Einsatz gekommen sind und womöglich den nächsten Jahreswechsel einläuten sollen. Doch Vorsicht: Möglicherweise sind diese Artikel demnächst verboten.

17.06.2017
Edemissen Antrag der Grünen und Linken in Edemissen - Unterstützung für Sattlerei-Betreiber in Klein Blumenhagen

Die Ratsmitglieder Brigitte Süß (Linke) und der Frakion der Grünen im Gemeinderat Edemissen beantragen die Aufstellung einer Außenbereichssatzung für Klein Blumenhagen.

14.06.2017

Axel Richter aus Abbensen lebt seit anderthalb Jahren als „Pendler“ zwischen Berlin und seinem Heimatdorf. Sein neues Hobby ist das Singen mit dem Chor „Soul up“, zu dem neben Richter auch Antonio Bravo, Stefanie Gasmi, Vanessa Kastens, Darren Perkins, Maren Langeriste, Sonia Crecente und Katharina Ploog gehören.

14.06.2017
Anzeige