Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Oelerser Majestäten trotzten dem schlechten Wetter

Volksfest Oelerser Majestäten trotzten dem schlechten Wetter

Kräftig gefeiert wurde kürzlich in Oelerse – das große Volksfest stand an.

Voriger Artikel
15 000 Euro für Heimat- und Archivverein
Nächster Artikel
Tolles Wetter lockte mehr als 1000 Herbstmarkt-Besucher an

Jörn Seffer, Lina Osche, Judith Maslak, Marik Titze, Berbel Weber, Nina Riemer,Markus Riemer
 

Quelle: privat

Oelerse.  Das Volksfest in Oelerse begann am Freitagnachmittag traditionell mit dem Kinderfest im Festzelt, das sehr gut besucht war. Die Helferinnen und Helfer um die Organisatorin Sandra Olpp hatten sich wieder neue Spiele und Überraschungen ausgedacht. Am Samstagnachmittag ließen sich die Oelerser Vereine und deren Gäste sowie die Musikkapellen trotz widrigem Wetters nicht davon abbringen, die alten Könige mit einem Umzug abzuholen.

Nass, aber glücklich wurden anschließend im die neuen Könige proklamiert: Bürgerkönig Markus Riemer, Junggesellenkönigin Lina Osche, Jugendkönig Marik Titze sowie die Bienenkönigin der Landfrauen Berbel Weber. Bei strömenden Regen zogen die neuen Könige samt ihres gesamten Hofstaates los, um die Jugendscheibe anzunageln.

Für die Zeit bis zum Tanz mit DJ Galaxy hatten Markus Riemer und Martin Wachtmeister zum „Budenzauber“ eingeladen. Diesmal waren die Erwachsenen zu Spielen im Zelt und auf dem Festplatz eingeladen. DJ Galaxy hat dann anscheinend den musikalischen Geschmack getroffen, denn an beiden Abenden war das Zelt bis zum frühen Morgen gut besucht. Dass die Oelerser widrigstem Wetter trotzen, schien auch dem Wettergott imponiert zu haben. Am Sonntag konnte dann bei strahlendem Sonnenschein Carsten Mühlhausen von der Volksfestgemeinschaft 250 Gäste zum Königsfrühstück begrüßen. Kurz aber inhaltsreich waren die Berichte des Ortsbürgermeisters Holger Meyer und des stellvertretenden Gemeindebürgermeisters Heinrich-Jürgen Schmidt. Meyer bereitete die Oelerser darauf vor, dass die Stromtrasse Südlink ganz nah an der Ortschaft vorbeiführen könnte. Ferner berichtete er, dass der Ausbau der Windenergieanlagen in der Entfernung zum Ort fortgeführt wurde, der vor Jahren als Konsens mit den Bürgerinnen und Bürgern erzielt worden war.

Sorge bereite aktuell das Hochwasser im Sommer und der Anstau der Fuhse, was zu erheblichen Beeinträchtigungen bei den Anliegern führe. Als Zeichen des lebendigen Zusammenhalts im Ort bezeichnete er die große Beteiligung beim Dorfflohmarkt.

Schmidt berichtete schlaglichtartig von den aktuellen Vorhaben in der Gemeinde Edemissen. Nach gelungenen Darbietungen der Jugendfeuerwehr, der Junggesellschaft und des Duos Frieda und Anneliese (alias Carsten Mühlhausen und Martin Wachtmeister) traf sich danach alle Oelerser und weitere Gäste zum bunten Umzug, um diesmal bei schönstem Herbstwetter verkleidet erneut durch das Dorf zu ziehen und die Königsscheiben anzunageln.

Von PAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr