Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Neubaugebiete und mehr: Abbensen ist enorm gewachsen
Kreis Peine Edemissen Neubaugebiete und mehr: Abbensen ist enorm gewachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 31.12.2016
Abbensen im Jahr 1978 von Südwesten gesehen. Im Vordergrund ist das Rittergut zu erkennen, oben links als großes, helles Gebäude die alte Schule. An der L 320 entstehen die Neubauten „Im kleinen Hope I“. Quelle: Heimat- und Archivverein
Anzeige
Abbensen

Die Serie entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Edemissen.

Abbensen hat sich während der zurückliegenden Jahrzehnte enorm vergrößert. „Nach der Gebietsreform und Gründung der heutigen Gemeinde Edemissen 1974 hat eine rege Bautätigkeit eingesetzt, die bis heute anhält“, sagt der Vereinsvorsitzende Reinhard Bartels. 1974 begann die Umsetzung des Baugebiets „Im kleinen Hope I“ am östlichen Ortsrand an der L 320 (Edemisser Landstraße). Um 1979 entstand das Baugebiet „Heidbleck“ östlich des Festplatzes, etwa 1983 wurde mit der Bebauung der „Kreuzriethe“ nordöstlich des Friedhofs begonnen. 1985 ging es mit der „Plantage“ neben dem „Kleinen Hope I“ weiter, ab 2002 entstand der „Kleine Hope II“ und ab 2010 in mehreren Abschnitten „Im großen Hoop“.

In diesem Zusammenhang entstanden der Netto-Markt und der Kreisel, der auf dem Bild unten noch außerorts liegt. Inzwischen reicht die Wohnbebauung bis an den Weg heran, der im Vordergrund zu sehen ist. Und auch nördlich vom Kreisel sind mittlerweile viele Häuser entstanden.

Auf dem historischen Foto ist die alte Schule als großes weißes Gebäude gut zu erkennen. Sie war ursprünglich eine Seifenfabrik und wurde 1997 abgerissen, als das neue Schulgebäude in direkter Nachbarschaft fertiggestellt war.

Auf dem alten Foto noch nicht und auf den neuen nicht mehr zu sehen ist das evangelische Gemeindehaus, das wegen gravierender Baumängel nach nur 20 Jahren abgerissen werden musste. Der Abriss erfolgte im Frühjahr 2014, kurz bevor die neuen Bilder entstanden sind.

Edemissen Ehepaar Bohlmann setzt sich zur Ruhe - Bäckerei Bohlmann schließt zum Ende dieses Jahres

Die Bäckerei Bohlmann gehört seit sehr langer Zeit zum Bild der Straße „Unter den Eichen“ in Wehnsen. Dieses Bild ändert sich nun: Zum bevorstehenden Jahreswechsel schließt der Betrieb für immer seine Türen.

29.12.2016
Edemissen Aufführung auf dem Hof Mohwinkel - Krippenspiel zum dritten Mal in der Scheune

Bereits im dritten Jahr in Folge wird das Wehnser Krippenspiel in der Scheune von Landwirt Arthur Mohwinkel aufgeführt - hauptsächlich wurde der Ort gewählt, weil er genug Platz bietet. Und ganz unpassend ist dieser ja nicht: Die biblische Weihnachtsgeschichte spielt schließlich zum größten Teil in einem Stall.

24.12.2016

Weihnachtliche Holzarbeiten sind das große Hobby von Hans Jörg Bauschmann aus Voigtholz-Ahlemissen. Bereits seit zehn Jahren fertigt er vom einfachen Weihnachtsbaumschmuck bis hin zur großen Weihnachtspyramide voller Details alles bei sich zu Hause an - und seine Sammlung wächst ständig.

24.12.2016
Anzeige