Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Mobil mit der Aktion Mensch
Kreis Peine Edemissen Mobil mit der Aktion Mensch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 31.10.2009
Anzeige

Edemissen-Berkhöpen. Sie riechen noch ganz neu, die beiden Kleinbusse auf dem Gelände der Behindertenhilfe in Berkhöpen. Gerade eben wurden sie mit Folien versehen, die darauf hinweisen, dass die Fahrzeuge für die Behindertenhilfe Berkhöpen-Burgdorf unterwegs sind. Und noch ein weiterer Schriftzug ziert die Autos: der von der Aktion Mensch, die einen Großteil der Kosten übernommen hat.
„Wir sind natürlich sehr glücklich, dass uns diese beiden Autos nun zur Verfügung stehen“, sagt Sven Sander, Bereichsleiter Verwaltung.

Es handelt sich zum einen um einen Ford Transit für das Erich-Mundstock-Haus, also die Wohnstätte in Edemissen für alte und vorgealterte Menschen mit Behinderungen. Das andere Fahrzeug ist ein VW T5, der für die Integrations-Kindertagesstätte Schatzinsel unterwegs sein wird.

„Dass wir zwei Fahrzeuge gleichzeitig bekommen, ist ein großer Zufall“, sagt Sander. Für neue Einrichtungen können entsprechende Anträge gestellt werden, und da beide Häuser erst seit kurzem in Betrieb sind, habe es sich so ergeben.

Der Ford Transit verfügt über zwei Rollstuhlplätze, einen Rollstuhllift, eine Hecktür mit verbreitertem Öffnungswinkel und andere Ausstattungs-Extras und hat 45 000 Euro gekostet. Der VW T5 im Wert von 36 000 Euro hat ebenfalls Extras, die den Transport speziell von Kindern mit Behinderungen möglich machen.

„Wir bieten unseren Mitarbeitern ein Fahrsicherheitstraining an, um die Sicherheit der Mitfahrer zu gewährleisten und die Schadensquote zu reduzieren“, sagt Sander.

Kerstin Wosnitza

Die beiden großen Parteien im Ortsrat von Abbensen sind sich einig: „Es gibt in Abbensen keinen besseren Standort für einen Supermarkt“, sagen Ortsbürgermeister Ulrich Seffer (SPD) und sein Stellvertreter Hans-Jürgen Giere (CDU) einmütig. Die Rede ist von der Fläche am Kreisel am Ortseingang von Abbensen an der L 320, aus Richtung Klein Oedesse kommend links.

28.10.2009

Gänsehaut konnte man bekommen am Freitagabend auf dem Friedhof von Abbensen, als Robert Ernst mit der Trompete am großen Kreuz feierlich „Ich hatt’ einen Kameraden“ intonierte. Mit dem Lied und einem Kranz ehrten die Abbenser Schützen anlässlich des 50. Geburtstages ihres Vereins die verstorbenen Schützenbrüder und Schützenschwestern. Mit Fackeln und Spielmannszugbegleitung waren sie in der Dunkelheit durch das Dorf gezogen, der Friedhof war eine Station des stimmungsvollen Umzugs.

26.10.2009

Fünf Menschen robben auf Knien durch den Wald bei Berkhöpen. Doch sie suchen auf diese mühsame Weise nicht etwa einen verloren gegangenen Schlüssel, sondern Eicheln, Saat-Eicheln, um genau zu sein. Und sie werden fündig, die Eimer füllen sich zusehends. „Die Trauben-Eichen hier sind zertifiziert, ihre Eicheln dürfen als Saatgut verwendet werden“, sagt Lothar Buchal, Vorsitzender der Forstinteressentschaft Eddesse.

25.10.2009
Anzeige