Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Mit etwas Verspätung wegen des Hagels: Die Edemisser feierten ihr Schützenfest
Kreis Peine Edemissen Mit etwas Verspätung wegen des Hagels: Die Edemisser feierten ihr Schützenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 29.07.2013
Die neuen Könige von Edemissen mit ihren Begleitern, den Fahnenträgern und „Scheibenkiekern“. Quelle: wos
Anzeige

So erging es auch dem scheidenden Bürgerkönig Sebastian Schmidt. Deswegen kam der Zeitplan ein wenig durcheinander. Erst mit Verspätung trugen sich die Könige in das Goldene Buch ein. Noch beim Königsfrühstück gestern kam das Gespräch immer wieder auf den verheerenden Hagelschauer. Die gute Laune ließen sich die Feiernden davon allerdings nicht vermiesen.

Nach mehreren Jahren Pause waren die Musiker Andreas Weber und Hajo Güldenpfennig wieder in Edemissen zu Gast und sorgten in unterschiedlichen Besetzungen für gute Stimmung. Als Shadow Light Duo heizten sie beim Königsfrühstück und gestern Abend bei der Edemisser Nacht ein, und als Teil der Band „Superiors“ rockten sie am Sonnabend das Festzelt.

Der stellvertretende Ortsbürgermeister Ullrich Kemmer lobte in seiner „interaktiven“ Rede nicht nur die Organisatoren des Schützenfestes um Tobias Faust, sondern er blickte auch mit einem Augenzwinkern auf das Schützenfest in 25 Jahren voraus. Außerdem entlockte er dem Bürgermeister der Gemeinde Edemissen Frank Bertram ein klares „Ja“ zu einer erneuten Kandidatur für diesen Posten bei der im kommenden Jahr anstehenden Wahl, und er rief spontan einen Wettbewerb aus, wer besser „Zickezacke“ skandieren kann: die Junggesellen oder die „Wir Mädchen“.

Sichtlich genoss der neue Junggesellenkönig Volker Grabenstein seinen Titel. „Es ist einfach toll, überall gefeiert zu werden - sogar die Security am Zelteingang hat mir gratuliert“, sagte er. Und seine Kameraden in Weiß feierten ihn ein ums andere Mal mit dem schon etwas heiser klingenden Gesang: „Eieiei, wir haben einen König...“.

wos

Wehnsen. Die Gemeinde Edemissen hat zwar kein Freibad, dafür aber gleich zwei öffentliche Seen, die zum Baden, Sonnen und Faulenzen einladen. In Wehnsen ist der Badesee etwa 260 Meter breit, 540 Meter lang und bis zu 15 Meter tief. Gerade an den Sommerwochenenden und in der Ferienzeit lockt der Kiessee viele Badegäste aus dem Peiner Land an.

31.07.2013

Edemissen. Der Edemisser Harro Hein unternahm im Mai dieses Jahres eine einzigartige Reise nach Kanada. Sein einstiger Fußball-Mannschaftskamerad vom MTV Eddesse und langjähriger Freund Bernhard Kaiser hatte ihn zu einem Urlaub in seine Wahl-Heimat Calgary eingeladen.

26.07.2013

Mödesse. Beim Dorffest zum 600. Geburtstag der Ortschaft Mödesse hatte die Ortsabteilung Blumenhagen/Mödesse im SoVD einen Luftballon-Weitflug-Wettbewerb organisiert. Die Gewinner stehen jetzt fest.

25.07.2013
Anzeige