Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Mit dem Seitenradar gegen Raser
Kreis Peine Edemissen Mit dem Seitenradar gegen Raser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.07.2009
Ortstermin am Eichenweg/ Ecke Raffturm in Edemissen: Anlieger Dirk Gahre (links) diskutiert mit Bürgermeister Frank Bertram und der Verwaltungs-Fachangestellten Nadia Lahmann. Quelle: de
Anzeige

Edemissen. Zehn Uhr, alles ist ruhig am Eichenweg in Edemissen: Von der Hauptstraße durch bis zur Firma Ehrhorn an der Mödesser Straße ist Tempo 30 als Zonen-geschwindigkeit angeordnet – Wohngebiet. Rechts-vor-links-Verkehr ohne Schilder, die Bordsteine an den Straßeneinmündungen abgesenkt, Fahrzeuge parken auf der Straße und verengen sie: Verkehrsberuhigung zum Nulltarif. Der Eichenweg hat zwei Fahrbahnunterbrechungen, eine „normale“ und einen mit Kopfsteinpflaster leicht erhöhten Holperkreis. Das will Gahre für die Kreuzung Eichenweg/ Raffturm am liebsten auch haben.

„Ich wohne erst seit Kurzem hier, aber es fällt auf, dass über die Kreuzung gerast wird“, sagte Gahre. Selbst Auslieferungsfahrer mit großen Transportern hielten sich nicht an das Tempo-Limit. Bürgermeister Bertram und Verwaltungsfachangestellte Nadia Lahmann sahen sich die Ecke an: „Eine zusätzliche Beschilderung wird es nicht geben, die Straßen sind als Tempo-30-Zonen ausgeschildert“, sagte Bertram. „Ein Aufpflastern birgt Haftungsfragen, wenn sich jemand, etwa mit einem tiefer gelegten Auto, den Spoiler abreißt“, gab der Verwaltungs-Chef zu bedenken. „Lieber einen Spoiler auf der Straße als einen großen Blutfleck“, entgegnete Gahre.

Bertram bot an, das Seitenradarmessgerät des Landkreises am Eichenweg aufstellen zu lassen, um den wirklichen Ist-Zustand zu ermitteln. „Mit dem kleinen Kasten können wir das Verkehrsaufkommen, die Art der Fahrzeuge und das gefahrene Tempo feststellen“, sagte er. Ein bisschen wird es noch dauern: „Das Gerät haben wir gerade am Alten Kirchweg aufgestellt“, sagte Rathausmitarbeiterin Lahmann, „aber wir kümmern uns darum.“

„Bevor irgendwelche baulichen Veränderungen diskutiert werden, müssen wir wissen, ob es sich bei den Schnellfahrern um Einzelfälle oder Dauerverkehr handelt“, sagte Bertram. Gahre ist einverstanden.

Michael Schröder

Edemissen Kreisbücherei Edemissen - Literarisches zu Flohmarktpreisen

Kinderbücher, Sachbücher, Romane, Bildbände, Lexika und antiquarische Raritäten – den Lesestoff gab es dieses Mal nicht ganz umsonst, aber fast: Die Kreisbücherei Edemissen hatte vor der vorübergehenden Schließung im Eingangsbereich der Realschule einen reichbestückten Bücherflohmarkt eingerichtet. Von dem Erlös sollen Hörbücher angeschafft werden.

06.07.2009

Zwischen Erse, Fuhse und Schwarzwasser: Die 14 Dörfer der Gemeinde Edemissen haben viel für Ausflügler, Wanderer und Radfahrer zu bieten. Die Freizeitkarte Edemissen ist eine beliebte Informationsgrundlage, die jetzt nach sechs Jahren völlig überarbeitet und neu aufgelegt worden ist.

29.06.2009
Anzeige